Das Immergleiche und sein Erzeuger, die Technik……

Wer einen originellen und schönen Wortschatz pflegt, grammatikalisch firm ist , die Regeln kennt und seine Sätze gelegentlich sogar mit einem Schuss Ironie abzulöschen vermag, weil seine Intelligenz genügend Flüssigkeit, die man seit je her Humor nennt, enthält, – der zählt inzwischen zu einem geheimen Aldelsstand. Geheim, weil die meisten es gar nicht bemerken, die sich mit gröbstem Sprachfutter begnügen, dem weder der Genitiv noch das Präteritum, noch mehr als das bekannte Sixpack von Adjektiven – (von super bis toll, geil, scheiße und wahnsinnig super )- angehört. Mit dieser schmalen Ausstattung halten sie nicht nur stundenlange Vorträge, schreiben ellenlange fakehafte Websites, sondern halten sich damit auch für fähig , sich jederzeit eine Meinung zu bilden, die zu akzeptieren und zu beachten sei. Natürlich, sie sind ja nicht nur eine Minderheit, wie jener erwähnte geheime Adelsstand, der wie gesagt sein Leben still und unscheinbar im Souterrain des Medienalters zubringt. Von dort erscheinen die Kennzeichen der Zeit als Karikaturen der Schrumpfung und der geistigen Substanzentleerung (Defökation) . In der Untergrundzeitung dort las ich selbst , die Zeit habe alles an hochtechnischem Kram, den man sich nur wünschen kann, und zwar jederzeit zur Vergügung, aber sie wisse damit nichts anzufangen, sondern produziere damit täglich nur ein und denselben Eintopf. Sie gleiche den privaten Studios und Medien, wo es an teuerstem, neuesten Equipment wahrlich nie fehlt und wo doch immerzu die eintönigste immergleiche Musik läuft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s