jüdisch-christlich-jaja

Jüdisch-christlich seien wir geprägt, sagen die Merkels, Seehofers, Wulffs und lügen prompt und äußerst glatt. Wenn sie sagten, Ausgrenzung und Verfolgung der Juden haben unsere christliche und postchristliche Geschichte stark gepägt, kämen sie der Wahrheit verdammt nahe. Aber das passt natürlich gar nicht in ihre feierlichen Sonntagsreden, die auch dem subkutanen Ziel dienen, die Muslime zu beruhigen. Diese bräuchten keine Sorge haben, denn wenn sie nicht politisch würden, gehörten sie zu uns und so etwas Schreckliches wie mit den Juden blühte ihnen nicht. Jedenfalls nicht von staatlicher Seite.

Und darin klingt auch verstohlen noch die Entschudldgung mit: Sicher hinge die christliche mit der jüdischen Religiion inniger zusammen als mit dem Islam. Das sei nun mal einfach historisch so. Jesus und auch Paulus seien ja in Wahrheit Juden gewesen. -Aber wenn wir, was ihre muslimische Religion betrifft, uns noch nicht so gut auskennten und uns drum oft im Ton vergriffen, müsse man das bitte entschuldigen. Das wars eigentlich, aber das Ganze ist natürlich auf der smalltalk-Ebene unserer geistig verarmten Kommunikation schwer rüberzubringen. Das möchte ich schon zugeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s