Zeichen der Unterwerfung

Das Metropolitan Museum in New York soll ein Meisterwerk dr Kunstgeschichte abhängen. Balthus‘ „Thérèse, träumend“, es zeigt ein Mädchen auf einem Stuhl, die Beine sind gespreizt, unter dem roten Rock kann man die weiße Unterwäsche erkennen.

Ist das ein Fall von Heuchelei oder wer will solche Malerei heute noch verantworten? In der Ära von Weinstein, Wedel und Konsorten, da kein Tag mehr vergeht, an dem Schauspielerinnen, Künstlerinnen, Tänzerinnen oder Kuratorinnen sich nicht offenbaren – und die Karrieren von Produzenten, Schauspielern, Regisseuren ganz plötzlich enden. Das mag seine strafrechtliche Berechtigung haben in dem ein oder anderen Fall. Doch die Ausdehung des moralischen Diskurses auf den Bereich der Kunstwerke ist wohl nicht anders als absurd zu bezeichnen.

Die Sittenwächter avancieren zu Kunstrichtern

Wer glaubt sich dazu berechigt rückwirkend die Kunstgeschichte zu zensieren? Offenbar eine ganze Reihe von politisch moralischen Sittenwächtern, die in den Medien Helfershelfer fanden, diese neueste Stimmung politisch korrekter Prüderie zu verbreiten. Eine vom Folkwang-Museum in Essen geplante Ausstellung dieser Motive, wie der Maler Balthus sie liebte und vaiierte, wurde dann nach einer wochenlangen Diskussion kurzfristig abgesagt.Museumsdirektor Tobia Bezzola gab zu, in seinem Fokussieren auf kunsthistorische Fragestellungen womöglich „betriebsblind“ gewesen zu sein. Ach ja, so hört sich das an, wenn ein wohl bestallter Kurator um seinen Job fürchtet und einknickt vor der moralischen Seuche, die den Zeitgeist befallen hat offenbar.

Der Fall deutsch-muslimischer Gastfreundschaft

Denn man bedenke, ein islamistischer Staatsgast besucht die Bundesrepublik und im Begleit-oder Damenprogramm führt ein Weg in ein modernes Museum, dann wird man zum Zeichen der Unterwerfung wohl die freizügigen Werke der Kunst des Westens abhängen oder wenigstens züchtig verhängen müssen.Es ist lächerlich ja und man glaubt es kaum, aber es ist so weit. In Bremen,offenbar ein Zentrum der politischen Korrektheit,fordern die MoralwächterInnen der Metoobewegung jetzt,dass die unzüchtige Darstellung eines Mädchenbildes durch den bereits verstorbenen Maler Balthus abgehängt und ins Depot abtransportiert werden soll.Wer ist als nächster dran? Kirchners badende Mädchen?Oder der große Rubens, der die Unverschämtheit besaß,nackte Frauen so darzustellen, dass man meinen kann,sie fühlten sich in ihrer Haut sozusagen sauwohl? Bedeutet das nicht einen Sittlichkeitsverstoß gegen die Würde der Frauen?Gegen die islamistische Vorschrift unserer fremden Mitmenschen,ihren Körper als ganzen zu verhüllen und zu verbergen? Oder denken wir an den Maler Egon Schiele, müssen seine freizügigen,offen ans äußerst Obszöne grenzenden Bilder nicht schleunigst entsorgtwerden,bevor eine Muslima in die Verlegenheit gerät,in einem unserer Museen mit der Unverfrorenhiet solch unsittlicher Verworfenheit konfrontiert zu werden?

Der Fall Fränzi muss aufgearbeitet werden

Oder denken wir nur an das Leid der legendären Fränzi? Die Arbeitertochter aus Dresden diente in einem Alter, in dem Mädchen heute die Grundschule besuchen, den Brücke-Malern als Modell. Kirchner, Heckel und Pechstein nahmen sie mit zu Bade-Ausflügen, wo sie ihre Nacktheit in expressionistischem Pinselduktus und Kolorit als frei und exotisch idealisierten. Muss dieser skandalöse Fall nicht heute noch aufgerollt werden, mit der Konsequenz

diese Künstler post mortem als Täter und Kinderschänder zu überführten und aus unseren Musseen zu entfernen? Müssen wir sie nicht bald alle entsorgen oder die Missbrauchsbildnissse nicht wenigstens mit Burkas überziehen. Aus Gründen der Toleranz,der Solidarität und der Empathie mit unseren vielen Geflüchteten und Fremden?Es ist so weit, wehret den Anfängen der neuen Prüderie und des Tugendterrors,sonshaben wir bald Zusände wie in Riad oder Teheran.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s