Verstaubte Ideen

Zu den völlig verstaubten Ideen aus den 80er Jahren gehört die Quotenfrau.Als diese Funktionärspuppe möchte keine stolze selbstbewusste Frau heute mehr geschätzt oder gar angesprochen werden. Man kann sie damit geradezu beleidigen. Folglich ist auch die von den grünen eingeführte Doppelspitze ein alter Hut, den sich selbst der konservative grüne Kretschmann nie mehr aufsetzen möchte. Der Zeitgeist kreiert überall Führertypen, autoritäre Figuren, auch weiblichen Geschlechts übrigens, (etwa Frau Merkel, die allenfalls mit sich selbst debattiert, mit sonst keinem,) doch die Progressiven von gestern wünschen es lauwarm und gut-menschlich rosarot, wie in den gängigen Talkshows. Wenn sie damit scheitern, sprich den Leuten mit ihrem Geschwätz auf die Nerven gehen, nehmen sie das als Tugend-Ausweis ihres sturen Durchhaltevermögens. Ihrer Treue zu Solidarität und Weltöffnungszeit. Niemand versteht zur Zeit das Zittern der SPD-Oberen vor ihrer Basis, die jetzt sogar mit Neinsagern auf Zeit aufgefüllt werden soll, damit das donnernde Nein von unten es allen zeigen wird, die SPD gehorcht ihrem Parteivolk aufs Wort. Es ist das alte Lied: diejenigen, die ihre Lächerlichkeit auf Dauer weder wahrnehmen, noch fürchten, fallen dieser schließlich zum Opfer und stürzen in den Orkus des Vergessens. Auch an die schneidige Jugend wird dort unten keine Erinnerung mehr blühen und Kevin endgültig allein zu Haus den Rest seiner trostlosen Zeit verplempern müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s