Lesung nach F. Nietzsche

Warum spricht Nietzsche denn von Rechtfertigung des Daseins? Vor wem denn, wenn Gott tot ist, wie er sagt, weil wir Christen ihn getötet haben. Nun antworten seine Exegeten, vor dem göttlichen Leben, das nun jeder selber gestalten muss, um darin ganz individuell seinen eigenen Lebenssinn zu erfinden.  Die liberale, leicht  abwaschbare  Gesinnung… So reden die Leute jetzt in einer Sprache, in welcher noch immer der tote Gott mitredet. Er steckt darin noch in jedem Detail, bei Lichte fast in jeder Silbe. Das merken sie freilich nicht, denn es gibt ja Ablenkungen genug. Und ganz neue Wörter wie super, cool  usf.. Und was ist den normalen Kids schon die Sprache? Viel Grund und Abgrund des Geredes., der Kommunikation, wie es in den Medien immerzu  heißt. Was soll‘s.

Mein Nachbar zum Beispiel arbeitet wie besessen dafür, um endlich seine Reise nach Las Vegas anzutreten.  Für die unvergesslichen Erlebnisse, sagt er, von denen er seit langem träumt. Ob er da seinen individuellen Lebenssinn entdecken wird? Mag sein, er wird sich dafür vor niemand rechtfertigen müssen. Der Cowboyhut steht ihm doch gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s