Stille nach dem Sturm

Es fällt auf, wie zurückhaltend sich die Grünen  verhalten plötzlich, wo es um ein Thema geht, das bei ihnen früher sofort den automatischen Redeschwall auslöste. Krawall, Randale, Gewalt – da waren sie seit ihrer Gründerzeit in ihrem Element. Da galt es sofort etwas zu beschönigen, die Polizei zu attackieren, die wahre Meinung möglichst laut zu sagen. Gewalt gegen Sachen kann notwendige Diskussionen auslösen, meinten sie oft.. Auch die Linken mäßigen sich nach Hamburg. Katja Kipping nimmt ihr haltloses vollmundiges Gerede zurück, es tue ihr Leid, was sie gesagt habe. Sie erscheint im braven Bürgerkleid zur Talkshow. Ihr rotes Kampfshirt legte sie vorläufig in den Winterschrank.

Es ist Wahlkampfzeit und die Wähler aller Parteien schütteln die Köpfe darüber, was in Hamburg geschehen konnte. Sie wollen kein Wort des Verständnisses für die linken Barbaren mehr hören. Die Kosten für die Abwehr der linken Straftäter sind ihnen als Steuerzahler ohnehin viel zu hoch. Jetzt sollen sie auch noch die Renovierung und den Wiederaufbau ganzer Stadtviertel bezahlen? Es reicht- das ist  die Stimmung überall. Sie Straftäter, ob links oder rechts oder islamistisch, sie alle  gehören hinter Schloss und Riegel, murmelt der Volksmund.  Sogar der Allesweichspüler Markus Lanz will plötzlich nichts davon mehr verstehen. Protest ja, sagen seine prominenten Gäste, der bleibt wichtig für eine Demokratie, aber gewaltfrei bitteschön. Kein Zwinkern mehr, kein Erklärenwollen des Bösen. Auch Martin Walser und Wallraff sagten ihre Interviews ab.  Die Toleranz der Gutmenschen macht deutlich eine Grenzerfahrung. Die Umfragen für die CDU schnellen in die Höhe.  Die SPD sucht in ihrem Archiv nach alten Formeln ihrer Gesetzestreue. Sicherheit, Dank an die Polizei , Appelle an die Justiz, härter durchzugreifen, sind die Stichworte der Stunde. Wie lange wird sie dauern, bevor auch sie wieder historisch wird? Bei der Neujahrsgala  „Menschen 2017“ wird sie auf alle Fälle nochmal einen breiten Raum einnehmen. Neben den Fußballern und Fußballerinnen, neben dem Busunglück und anderem mehr. Johannes B. Kerner überlegt heute schon, welchen bußfertigen Gewalttäter er dann vor die Kamera holen wird?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s