Meinen irren und wählen

Ich meine: Die Wahlkämpfer reden viel zu  abstrakt für die  gewöhnlichen Leute: „Gerechtigkeit, Sicherheit, Freiheit, Deutschland“. Welche Kaliber? Nichts als Phrasen?Die Linken sind da schon deutlicher, sie sind gegen die Reichen und fordern deshalb die Reichensteuer. Tusch. Das kapiert jeder BILD-Leser sofort. Aber Gerechtigkeit, mein Gott Schulz, sag klar und deutlich, welchen armen Leute du helfen willst, den Krankenschwestern, den Straßenarbeitern, den Schreinern, den Maurern, den Müllwerkern, den Hartz 4 Empfängern und vielen anderen Abgehängten und  Benachteiligten, die in der ständigen Panik leben, ihre Arschkarten einfach nie mehr loszuwerden. Sag „Arschklarte“, Schulz.. Lass dich coachen von Franz  Josef Wagner, dem absoluten Erfolgsautor von BILD.  Er schaut dem Volk täglich aufs Maul. Er hat die Sieger-und Volksvokabeln zu Tausenden in seiner Sammlung, die du ihm einfach abkaufen solltest.

Die C- Politiker tun sich leichter, sie lassen es hin und wieder auch raus, reden Technokratendeutsch, das wirkt kompetent, zukunftsaffin oft. Man achte nur darauf, wie sie Digitalisierung aussprechen, ohne zu ahnen, was sie damit erhoffen. Und zwischendurch sagen sie es sogar sehr unverblümt. „Liebe Landsleute, aus Sicherheitsgründen müssen wir euch alle, aber nur solange der Terror droht, beruhigt euch, streng überwachen. Das geschieht nur zu eurer Sicherheit.  Und diejenigen von euch, die redlich und anständig sind, haben doch eh nichts zu verbergen. Stimmt’s?“ Der FDP geht das an die Nieren, klar.   Sie wähnen sich immer noch als Hüter der Freiheit..In der Kantine wird gewitzelt. Wenn die FDP endlich ihren alten Hut der Freiheit zum Wertstoffhof brächte, könnte sie weder mitregieren, mit Dienstwagen, Auslandsreisen pipapo. Aber sie sind eben Prinzipienreiter und ihre alte Lust, gegen die Religionen blank zu ziehen, haben sie auch längst verloren. Verständlich, auch  sie  wollen sich nicht köpfen oder massakrieren lassen wie Theo van Gogh.  Wen hat das nicht erschüttert, damals und wer will sich dagegen schon wehren? Im scheinbar so aufgeklärten Europa?

Den Vogel schießen freilich wieder die Grünen ab. Sie haben noch immer die Chuzpe nach verlorenen Wahlen hin zu stehen und zu sagen, das Wahlvolk hat falsch gewählt, wir müssen es noch stärker aufklären. Sie meinen erziehen und merken nicht, dass aufklären niemand mehr irgendetwas sagt. Es ist eine Phrase.

Bleiben noch die  Deutsch-Nationalen, sie vermissen das alte Deutschland, das Gefühl, das heute nur noch  bei den Klängen der Nationalhymne aufersteht. Das ist ihnen viel zu wenig. Sie fürchten tatsächlich den Islam, der uns erobern will. Sie zitieren dazu Boumedienne, den algerischen Präsidenten, der uns als Kriegsbeute im Visier hat und sagt: Wir werden euch erobern, nicht mit Waffen, nein, sondern mit den Bäuchen unserer Frauen.

Doch die Feinderklärung der Nationalen wirkt nur mäßig, die Leute, besonders die jüngeren, haben keinen Bock auf Feindschaft.  Sie sind ja alle bei facebook und  sagen sich: Bis die muslimischen Frauen mit ihren fruchtbaren Bäuchen all die Millionen Kinder gebären, bin ich eh schon längst wieder weg. Bis dahin soll das Leben eine coole Party werden. Was soll’s. „Politik geht uns eh am Arsch vorbei“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s