Seltsame Frömmigkeit

Zwei Menschen haben auf ziemlich dreiste Weise die Hilfe Gottes in Anspruch  genommen. Erstens der Kicker Maradonna für sein illegitimes Hand-Tor dereinst und Sultan Erdogan für den Putsch, den er nun auszunützen begonnen hat. Unvverschämter sind nur noch die Terrorhunde des IS, der glaubt, für seine Untaten Plätze im Paradies reservieren zu können.

Gott ist doch der absolut Verborgene, der nur im Ungewissen angerufen werden kann.  Uns Postchristen und Christen ist solche Art von Frömmigkeit fremd, wir empfinden sie als blasphemisch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s