Der linke Pöbel ist jetzt bald am Ende

Intoleranz und Dummheit des linken Pöbels beschädigen jetzt die  anderen Parteien und die Medien gleich mit. Denn dessen fatales Missverhältnis zur Meinungsfreiheit wurde gestern wieder einmal offenbar. Wieso darf eine Partei nicht tagen und sich demokratisch versammeln, wie die AFD jetzt in Stuttgart, ohne diffamiert und angepöbelt zu werden? Eine rhetorische Frage, klar. Aber wieso  werden die linken Randalierer und Pöbler  der vermeintlich  humanitären Antifa von den Medien immerzu gedeckt und mit Samthandschuhen angefasst?  Sind sie besser als die brutalen Rocker  oder die Fußball-Rowdies? Für sich fordern sie Toleranz und Fairness, die sie anderen, wie der AFD, überhaupt nicht zugestehen. Wie manipulativ und alle Tatsachen verzerrend gestern Abend die Berichterstattung in den öffentlich rechtlichen Medien ausfiel, konnte jeder erkennen, der sich den genauen Wortlaut der Redner in Stuttgart anhörte.  Ausgewogenheit, Objektivität? Keine Spur davon. Wer sich die Mühe machte und zuhörte, was der AFD -Mann Jörg Meuthen gestern in seiner Begrüßungsrede vortrug, kann daran weder einen Hauch von Rechtsradikalität, noch sonst einen demokratiefeindlichen  Unterton gehört haben. Außer er hatte Dreck in den Ohren,  wie einige Journalisten und Redakteure des ZDF zum Beispiel. Allen voran Kitschier und Dressman Kleber.

Es war eine in korrektem Deutsch  gehaltene Rede -welche Seltenheit etwa verglichen mit den Grünen oder Linken, wo man mit Grammatik und Semantik seit langem alles  verabscheut, was recht und Regel ist – diese in gutem Deutsch  gehaltene Rede mit klaren und sogar begründeten  Aussagen sucht ihresgleichen unter den üblichen Parteischwaflern. Von Kauder bis Claudia Roth. Phrasenlos redete Meuthen- es geht also noch. -.welche Wohltat für die Ohren,-klar und deutlich sprach er von den Unsitten der Sprachvergewaltigung durch die Ideologie und Praxis des Gendermainstreaming. Dieser geschlechtspolitische Unsinn muss schleunigst abgeschafft werden, bevor wir statt zum Bäcker noch zu den „Backenden“ gehen müssen, um Brötchen zu kaufen.  Wenn die AFD die 150 und mehr Lehrstühle für diesen Unsinn abschaffen hilft, dann ist das wie  eine Erlösung aus einem Alptraum, ein wahrer Grund, sie zu unterstützen.  Meuthens Polemik gegen den „rotgrün versifften Zeitgeist“ ist sogar maßvoll, ohne Schaum vor dem Mund und ohne beleidigende Rüpelei, nur sehr klar und unmissverständlich ausgefallen. Ein durchweg seriöser Mann, der auch gleich mit den Vorurteilen aufräumte, er und seine neue Partei seien ausländerfeindlich. Nichts davon ist wahr. Er belegte und  begründete seine scharfe Kritik an Merkels Flüchtlings-Politik. Dem muss nicht jeder zustimmen, der auch noch andere, weniger patriotische Gründe gegen die desaströse etablierte Politik vorzubringen hat. Eines kann man aber nicht behaupten, ohne zu lügen und jeden Wortsinn zu verfälschen: Meuthen hetze. Nein, er tritt für einen offenen Diskurs ein,  nicht etwa für eine Gleichschaltung, wie sie die rotgrünen Ideologen praktizieren mit ihrer Intoleranz gegen Andersdenkende und mit ihrem widerwärtigen Tugendterror.  Nein, einen Demokraten wie Jörgen Meuthen gilt es in Schutz zu nehmen, auch wenn man, wie ich durchaus,  mit dem Wort  bürgerlich noch manches andere verbindet, als Seriösität und Anstand. Ein zweiter Mann, der mir noch aufgefallen ist, der über Witz, Geist und rhetorisches Talent verfügt, heißt Albrecht Glaser. Die CDU sollte gründlich darüber nachdenken, warum der geistreiche Mann sie verlassen hat. Den hätte sie dringend gebraucht, bei ihrem schrecklichen Überfluss an mediokeren Schwätzern, wie Kauder, Wolf und Strobl sie repräsentieren.  Mit diesen Clowns werden sie außer ein paar demente Omas niemand mehr überzeugen.  Der Schwiegersohn Schäubles, der sich gewiss den teuersten Frisör leisten kann, sollte wie noch einige andere der CDU_CSU  dringend  Deutsch-und Grammatik-Unterricht nehmen.  Sie sind zwar, wie man neuerdings sagt: Biodeutsche, aber noch lange nicht in die deutsche Sprache integriert. Sie sprechen ein armseliges Schrumpfdeutsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s