Karl Kraus im Zweifel

Im Gedicht „Zweifel „ erzählt uns Karl Kraus von seiner Denk-und Arbeitszeit  mit dem Wort.

„Am Scheideweg der Worte muss man schwanken,

ob dies da besser oder jenes dort, „

so kennen wir den Satiriker und Dichter, unterscheidend, skrupulös bis in die Haar-und Fingerspitzen,  genauer noch, als sehr genau sehr gut sein kann. „Man muss“, bist du an diesen Scheideweg gelangt,  kannst du nicht anders,  denn als zweifeln, schwanken.

„Denn der Gedanke hält nicht immer Wort

Jedoch das Wort hält mancherlei Gedanken.“

Die Gedanken sind flüchtig, sie treten im Schwarm auf, wie gefiedertes Volk,  das „mancherlei“ deutet auf Allerlei-Wiedersehen und Wieder-Verschwinden. In Gedanken. Die Gedankenzeit hat keinen festen Ort. Brainstorming nennen die Marketingleute das drum. Anders das Wort, es  ist verlässlicher, es hat Ursprung und  Grund in deutscher Sprachgeschichte und Semantik. Das alte Wort wird wiedergeboren.Wenn es glückt,  hält es den einzelnen Gedanken fest, gibt ihm feste Gestalt, als ob es ihn in Stein hauen könnte. Vom Wort, dieser geistigen Hauptnahrung des Karl Kraus, sagt er an anderer Stelle, im Gedicht Wortschöpfung:

„Ich kann aufs Wort in allen Lagen zählen,

es führt zum Wesen fort mich aus dem Schein.“

Es befreit ihn aus dem Trubel, vom Nebelwerk der schiefen Verhältnisse. Schein ist Inbegriff der  Sprach-und Sprechschlamperei rundum. Sie ist sein Stoff,  mit ihm spielt er, ihn dreht er um, ihn zerreißt er in Stücke und bei dieser Goldschmiedearbeit  sprühen nicht selten transzendente Funken.  Immer aber ist es so, je näher er beim Wort sich aufhält, desto ferner rücken die Kulissen. Das Sein liebt es, sich zu verbergen,  sagt Heraklit.  Das Wort ist für Karl Kraus der Schlüssel, einige der Verstecke aufzuschließen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s