Noch einmal zu Volker Beck

ich weiß nicht, ob ich das nur raffiniert oder rein bösartig finden soll, wenn Bild über den linken Ex-Erzfeind Volker Beck gestern gleich titelte: Er nahm „Hitlers Droge.“ Er ist drogensüchtig wie Hitler, wie Göring, soll das heißen. Er nahm eine Leistungsdroge also, nicht zum Genuss, wie der Schilll aus Hamburg, jetzt wohnhaft  in Brasilien,  wo er seine schönen Frauen wie Drogen konsumiert und zu sich nimmt, nein, nicht zum Genuss, wie der alte Playboy Schill nein, sondern als Mittel der Machtsteigerung ham er das Gift. Beck wollte wohl der Übermensch werden wie die Nazis einst, so rächt sich BILD. Beck muss der Zeitung wohl einiges angetan haben. Möglicherweise hat auch er Bildredakteure einst mit Stürmerleuten verglichen. Beck war oft und  gerne böse bis giftig, es war ihm eine Genugtuung als erklärter Schwuler öffentlich aufzutreten, wo immer es ging. Zum glamourösen Medienstar wie ein Friedmann, wie ein Uli Hoeness, wie ein Joschka,  ist er allerdings bis heute nicht geworden. Trotz seiner vielen Auftritte. Für den typischen Deutschen, wenn ich das irre Wort hier einmal gebrauchen will, strahlt er etwas  Boshaftes aus, wie man sich fiese Beamte vom Finanzamt vorstellt. Mit Brille und Designer-Anzug. Vermutlich nahm er das Crystal Meth auch deshlab, um lockerer, gezielt und  gezinkt populärer zu wirken als gewohnt. Daran ist er vorläufig gescheitert. Dass BILD ihn mit Hitler verglich, wird er wegstecken können.  Aber nicht nur BIld, auch viele andere haben jetzt ihre Schadenfreude an ihm. Es wird eine kleine Schlammschlacht geben, mit Medienecho und Umfragen, sogar unter aufgeklärten Muslimen. Beck kann seine vorläufige Ausgrenzung  nutzen und noch einmal zum Star werden. Dazu müste er allerdings klüger sein, als ich ihn persönlich einschätze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s