Putin wird unverhofft witzig

Der große russische Feldherr Vladimir Putin scheint einen neuen Coach engagiert zu haben, der ihm rät, seinen schneidigen Aggressionstrieb mit einer Dosis kräftigen Witzes anzureichern, um weltweite Aufmerksamkeit zu erheischen. Außerdem könne diese neue Note der Unterhaltsamkeit seinem gewöhnlich so bissigen Ernst etwas auflockern vielleicht?? – In diesem Sinne sagte er heute auf der Pressekonferenz in Moskau, auf die Frage eines türkischen Journalisten, ob er der Ansicht sei, dass am Abschuss des russischen Flugzeuges durch das türkische Militär auch noch andere Mächte beteiligt gewesen seien, beinahe lächelnd, das wisse er nicht.
Nach einer winzigen Pause setzte er dann noch nach: Falls gewisse Mächte ( wen meinte er nur damit?) geglaubt hätten, sich Vorteile verschaffen zu können, also etwa größere Kriegsbeute, sprich Landesteile im eroberten Irak, wenn sie an einem „gewissen Körperteil der USA leckten“, so glaube er wiederum nicht, dass die Amerikaner auf solche Liebedienerei erpicht wären bzw. solches nötig hätten. Das war ein halbes Kompliment an die USA und eine kräftige Ohrfeige gegen die Türkei und ihre Freunde. Aber er wisse natürlich nichts Genaues. So vermied er den bekannten obszönen Ausdruck und traf ihn doch im Kern. Der Ball liegt nun bei den Übersetzern und Korrespondenten, und man darf gespannt sein, ob diese es nun wagen, das Zitat des Götz von Berlichingen wörtlich und unverbrämt in den Nachrichtenfluss der Welt einzugeben. Im Übrigen täusche sich der Westen, sagte Putin auch noch, wenn er weiterhin behaupte, Russland bedürfe einer Militärbasis in Syrien. Russland habe genug moderne Raketen mit einer enorm großen Reichweite, und sei auf eine solche Basis überhaupt nicht angewiesen. Das war deutlich und dennoch durch die Blume gesprochen. Jetzt können die Sterndeuter und Kremlastrologen wieder rätseln, was alles in dieser Aussage stecken könnte. Der Coach wird es ihnen nicht sagen, sein Knebel hät. denn er bleibt wie gewohnt incognito.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s