Deutsche Quadratlatschendenker

Immer wieder bleib ich Stunden lang bei meiner Lieblingslektüre der französischen Moralisten hängen. Sie kommen alle von Montaigne her. Sie kennen wie er die Denksysteme, aber verhalten sich skeptisch gegen sie. Allmählich erkenne ich auch, wer alles bei diesen eleganten und gescheiten Essayisten genascht und studiert hat. Es sind die feineren Geister. Heute früh las ich bei Joubert schon, mit welchem Vergnügen er beobachtete, wie gewisse Gedanken sich der sprachlichen Form anschmiegen. Da würden die Quadratlatschendenker unter uns Deutschen sofort einwenden: „Falsch, umgekehrt, die Sprache ist doch der Umschlag, der sich dem Inhalt anpassen muss.“ Ja, das Spiel mit den Paradoxien der Form ist den meisten Deutschen bis heute ein Geheimnis, das sie von außen nicht einmal als Geheimnis wahrzunehmen imstande sind. Das macht das Geistesleben hierzulande so oberlehrerhaft schwerfällig und verschwitzt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Deutsche Quadratlatschendenker

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s