Massendemokratie

In den blumigen Reden für Demokratie und unbedingte Liebe zum Dialog und der „Bürgernähe“ wird immerzu die Qual in der Tyrannei der Mehrheit verschwiegen und trickreich in den Hintergrund gespielt. Nehmt nur die Okkupation der öffentlichen Programme mit Fußball, Krimis und kurzgebratenem Talkshowgeschwätz. (“ Was macht das alles mit Ihnen?“ „Was war das für ein Gefühl als…“) Wo wäre da noch etwas zu bemerken von einem Auftrag der Bildung und der Aufklärung? Man wusste es schon immer: Masse und Demokratie gehen sehr schlecht zusammen, bilden einen schreienden Widerspruch. Also muss man den Missstand schlicht schön reden und öffentlich verdrängen. Gut bezahlte Schwätzer finden sich dafür immer genug. Ãœberall, nicht nur in Werbeagenturen und Chefredaktionen. Auch die Hochschulen bilden jede Menge Massendiener und Funktionäre für Pöbelzwecke aus.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Massendemokratie

  1. Wenn man sich den Kulturwandel in der Ersten Reihe vor Augen führen
    will, vergleicht man am besten, wie sich das Niveau einer Sendung
    verändert. Sieht man die alten TerraX-Folgen, wie diese sich mehr
    und mehr veränderten, bis zum heutigem US-Doku-Niveau, für ein
    Publikum, dem man bei Sendungen, wie etwa über Antike und Mittel –
    alter, erklären muss, das es sich um nachgebildete Spielfilmszenen
    handelt. Terra X ist da nur ein Beispiel unter vielen, manche andere
    Sendungen mussten ja inzwischen wegen Niveaulosigkeit sogar in der
    Ersten Reihe ganz eingestellt werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s