Produktion des Wissens contra die Wahrheit

Ja, sie bauen jetzt die Universität um, zur VIP Lounge für Wissensmanager, die die Produktionsstätten des Wissens und Fachhochschulen organisieren und planen. Ziel ist es, direkte Arbeitsplätze für die Wirtschaft anzubieten. Die Lehre übernehmen die Studenten und Doktoranden für ganz geringen Lohn. Dafür winkt ihnen eine spätere Chance zum Aufstieg in das mittlere Wissensmanagement. Die Forschung wird von Wissenschafts- Künstlern übernommen, die das Neue und Schöne wie aktuelle Innovationsangebote designen und ausschauen lassen.
Das Begehren nach Wahrheit in den Forschungssubjekten wird zwar offiziell noch propagiert, aber im Grunde durch ästhetische Faszinationsmodelle ersetzt und verborgen. Denn was auf den Märkten eine Chance haben soll, muss sich als originell und neu wieder erkennen lassen. Das Alte war früher stets besser. Ob es das tatsächlich auch wieder ist, wird sich erst später auf einem ganzen anderen Blatt erklären bzw. falsifizieren lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s