Die Welt als Betrieb

wer sich in den Urwald der Meinungen und Wünsche, sprich ins Internet hinein begibt, wird bald merken, dass sich dort überall, buchstäblich an jeder Ecke, Händler und Verkäufer breit machen und einem Ratschläge und Verträge aufdrängen, und einen immer stärker in einen gigantischen Betrieb hineinziehen wollen, aus dem bald kein Entrinnen mehr möglich ist. Plötzlich wird man gewahr, dass das Labyrinth von knallharten Geschäftsleuten betrieben wird.
Man ist gefangen, hat nach und nach Bedingungen zu akzeptieren, von denen man zunächst nichts wusste, bis einen Anwaltskanzleien und Inkassobüros aufklären, welche Schulden sich inzwischen angehäuft haben, weil man nicht bemerkte, dass das, was man als freien Boden einer Wildnis angesehen hatte, in Wahrheit längst von sog. Grund-Besitzern okkupiert wurde, die nun ihre Forderungen stellen. Reingefallen, man sitzt in der Falle, aus der wieder herauszukommen nur möglich scheint, wenn man nun seinerseits Anwälte und Rechtsverdreher in Anspruch nimmt, die ihre Dienste ebenfalls zu hohen Preisen zur Verfügung stellen. Sie rufen einen sogar ungefragt an und sind so gefällig, einen zu vermeintlich günstigen Abogebühren zu retten. Dann könne man die Verfolger ein für alle mal loswerden und den Urwald, vom Gröbsten einigermaßen befreit, wieder verlassen.
Erst dann gehört man wieder zu den Unschuldigen und Ahnungslosen, die künftig freilich nicht mehr wissen können,was im Weltbetrieb drinnen alles vor sich geht. Man remigriert in eine neue Art Armut, in der man zwar keine Schulden mehr hat, aber auch nicht mehr weiß, welche neuen Angriffe im Inneren der Händlerhölle einen außerhalb dieses Herrschaftsgebietes demnächst erwarten. Man lebt wie im dreißigjährigen Krieg in der Hoffung, dass die vorbeirasende Soldateska, bestehend aus Millionären, Bankern und Anwälten, das Dorf, wo man Zuflucht fand, wo man haust, übersieht und vergessen wird, so einem das Schicksal gnädig sein wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s