Die Entmündigung

die Entmündigung nimmt ihren digitalen Lauf. Vor 10 Jahren war ein Bankbeamter noch ein Mensch, der nach eigenem Urteil Entscheidungen treffen konnte bzw. seinen Chef beeinflussen konnte, wenn es darum ging, den Wunsch eines Kunden nach einem Kredit etwa oder nach einer Versicherung oder Immobilie eventuell zu gewähren. Der persönliche Eindruck, den der Bankangestellte von dem Kunden hatte, war neben den Sicherheiten, die dieser belegen konnte, oft das Zünglein an der Waage. Hauptgegenstand der Abwägung. Heute spielt das Persönliche nicht mehr die geringste Rolle. Der Angestellte ist Bediener seines Computers, in den er all die nötigen Daten eingibt und anschließend darauf wartet, wie der Computer statt seiner entscheidet. Diese Entscheidung gibt er dann an den Kunden weiter. Ja oder nein. Urteil und Eindruck des Angestellten sind überflüssig. Er kann nichts weiter machen, er trägt keinerlei Verantwortung.
Der Kunde muss sich also von vorneherein auf den Computer einstellen und seine Daten so frisieren und türken, dass er das künstliche Rechnerhirn überlisten kann. Auf den Bank-Menschen ihm gegenüber braucht er weder etwas zu geben noch besonders achten. Er ist so anonym und wesenlose wie der Spüler in der Küche eines Restaurants, das der Kunde nach geglückter Überlistung des Computers anschlie0ned vielleicht besuchen wird.
Es ist unglaublich herzlos und demütigend, was die Banken ihren eigenen Vorderleuten antun. Sie missbrauchen sie als Aufpasser und Wärter ihrer Geräte. Kunden und Angestellte bemitleiden sich gegenseitig, in ihrer Ohnmacht gegenüber den anonymen Rechnern und Tyrannen von BIG Data.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s