5 Gedanken zu “Alte Mütter und junge Karrieristinnen

  1. Wer ist der Anwalt der ungeborenen Kinder? Werden sie gefragt, ob sie im Bauch einer 50jährigen geboren werden wollen? Werden sie gefragt, ob sie zum Abitur eine 70jährige Mutter haben wollen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine 50jährige eine Gefäßerkrankung , oder eine Gelenkerkrankung hat, bzw. durch die Menopause verheerende Stimmungsschwankungen?(Ich könnte noch mehr Erkrankungen aufzählen , die Frauen um die 50 treffen können z.B. Mamma-CA)
    Woher nehmen wir uns das Recht, über ungeborene Kinder zu verfügen, die kein Recht haben sich zu wehren? Ist das Kind eine Ware, ein Gegenstand, den man sich zulegt, wie die Karriere? Mich stößt diese Denkweise der social medias total ab. Das hat nichts mehr mit „Mütterlichkeit“ zu tun.Das Kind bleibt auf der Strecke.Sorry.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s