Die Schande von Kobane

Die IS-Barbaren erobern die kurdische Stadt Kobane. Europa schaut zu. Erdogan kritisiert die amerikanischen Luftschläge als unzulänglich, er selber aber rührt keine Hand. Er kennt keine Scham, seinen feigen miesen Charakter vor der ganzen Welt zur Schau zu stellen.

Überall in Deutschland und Europa demonstrieren die Kurden und fordern, dass ihren Landsleuten geholfen werden muss. Doch keine Reaktion. Der Katastrophe der Barbaren folgt die andere der Unmenschlichkeit und der brutalen Kälte. Auch unser sog. kritische Journalismus blamiert sich, verhält sich dumm brav und anpasserisch.

Die Türkei ist Natopartner, das ist wohl zum Lachen, Erdogans Armee steht mit Panzern an der Grenze, sie greift aber nicht ein. Anscheinend ist die Türkei klammheimlich froh darüber, dass ihr der IS den Mord an den Kurden abnimmt. Dieser Zynismus wird in unseren Nachrichten keineswegs beklagt, während sich einige Türken bei uns und auch in der Türkei immerhin mit den Kurden solidarisieren.

„Tausende Kurden haben in der Türkei gegen die Belagerung der nordsyrischen Stadt Kobani durch die radikalislamische IS-Miliz protestiert. Sie forderten die türkischen Regierung auf, mehr zum Schutz der überwiegend kurdischen Bevölkerung in der Grenzstadt zu tun. Die Polizei ging mit Tränengas gegen die Demonstranten vor, die Autos und Reifen in Brand steckten. Ein Demonstrant wurde getötet, Dutzende verletzt.“

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Schande von Kobane

  1. Mir haben heute Kurden erzählt, dass die Amerikaner noch ihre Gegner bewaffnen würden, um sie stark zu machen , im Kampf gegen sie. Ich bin nicht soweit involviert in diese Internas. Aber wenn das so ist, bin ich entsetzt. Auch unsere Regierung hält sich aus diesem Grabenkrieg heraus, in dem die Kurden gegen die IS keine Chance hat,da ihnen niemand hilft. Warum nicht? Sind sie Outlaws, wie einst die Armenier? Ist das ein Schachzug von Erdogan? Es berührt mich emotional, wenn mir betroffene Kurden die aus ihrem Land zurückkommen die Lage vor Ort schildern.Erdogan scheint wirklich kein Interesse an seinen kurdischen Landsleuten zu haben.Sie sind ihm vielleicht zu intelligent.

    Gefällt mir

  2. Erdogan möchte dem IS es überlassen, mit den Kurden fertig zu werden. Er unterstützt den IS und opfert seine Landsleute. Das ist der Skandal und die Bundesregierung macht keinen Druck auf ihn, versucht sich rauszuhalten. So nimmt die Katastrophe ihren Lauf.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s