Flucht in die Krise

Man spricht gerne von Politikverdrosssenheit des Volkes, die Wähler gehen nicht mehr gerne in großen Mengen zur Wahl, doch auch die Abgeordneten kommen nicht mehr gerne ins Parlament, selbst die Kanzlerin lässt sich sehr selten im Parlament sehen, wenn nicht wenigstens das Fernsehen da ist. Die Debatten finden meistens vor vielen leeren Sitzen statt. Die Politiker nehmen dafür lieber Talkshowtermine wahr, die Kanzlerin fehlt auch dort in den Studio meistens, sie geht am liebsten zu Pressekonferenzen. Da können die Journalisten mitschreiben, wenn sie redet.
In den Talkrunden erscheint es mir oft ein bischen peinlich, wenn dort die wohl genährten Volksvertreter über die armen Flüchtlinge reden, die man doch nicht alle aufnehmen könne. Freilich sei es auch ein Skandal, wenn man die Armen einfach im Meer ertrinken lasse. Die anderen Politiker, die Grünen und Linken, beklagen wortreich den mangelnden Humanismus und die mangelhafte Solidarität des Staates, sie verweisen auf unsere Vergangenheit, denn sie nähmen viel mehr Flüchtlinge auf, aber sie sind leider nicht am Ruder. So bleibt alles sehr schwierig und jeder gibt zu, man müsste viel mehr differenzieren. Denn ehrlich gesagt, Europa und besonders auch Deutschland könne nicht die ganze Welt retten. Aber man wolle natürlich beraten, wie man mehr Geld flüssig machen könne, um den Armen dort zu helfen, wo sie sind und wo es ihnen so schlecht geht. Freilich könne man ihnen nicht gleich schwere Waffen geben, mit denen sie sich vor ihren Peinigern verteidigen könnten. Die Lage ist sinnlos und brutal, deswegen müssen unsere Diplomaten mit den Verbrechern und Peinigern reden. Viel reden, das helfe oft, wenn man mit Ausdauer hart verhandele. Das sei im Grunde alternativlos. Politik kann da so wenig wie das Militär die ultima Ratio sein. Darin besteht wenigsten ein breiter Konsens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s