Bunte Meldungen

Wenn der Rest der Welt so viel konsumieren und genau soviel Ressourcen verbrauchen würde wie die Amerikaner, dann müsste man 4 weitere Weltkugeln von der Kapazität der unseren bestellen, um das Überleben von uns allen zu sichern. Die Frage ist, wo können wir diese 4 Kugeln bestellen, wo sind die Anbieter zu finden? Die Adressen muss es ja geben, freilich, sagte mir ein Freund bei facebook, können sie ja verschlüsselt sein. Ich habe zwar schon bei Google nach ihnen gesucht, aber leider habe ich die richtigen Suchbegriffe noch nicht gefunden und die kompetente Ansprechpartner bei der Weltfirma, wie man mir sagte, sind zur Zeit auf hoher See, wo sie sich überall auf den Weltmeeren nach neuen Standorten und Steueroasen umsehen. Das macht mich zwar nervös, andererseits tröste ich mich damit, dass ja noch Zeit bleibt, denn noch ist der Rest der Welt nicht in der Lage, im Konsum und Verbrauch der Ressourcen mit den Amerikanern mitzuhalten.

Immer mehr einst steinreiche Fußballer sind in Gefahr zu verarmen, wenn sie ihre Ballkarrieren nicht rechtzeitig umstellen auf Moderatoren- und Kommentatorenplätze. Jetzt hat es sogar den Siegerschützen Andi Brehme erwischt, der einst das entscheidende Tor bei der WM 90 schoss, mit dem wir Weltmeister wurden. Freund Franz Beckenbauer will ihm helfen, doch Andi muss seine Luxusvilla verkaufen und den Rest seines Lebens sehr wahrscheinlich als gewöhnlicher Mieter verbringen.

Blacky Fuchsberger ist glücklich in den Armen seiner geliebten Ehefrau gestorben, meldet BILD heute. Der „große Mann des Fernsehens“ erhält jetzt zahlreiche Nachrufe und Ehren, die dem Vernehmen nach noch größer ausfallen sollen als die Begräbnisfeierlichkeiten für Frank Schirrmacher im Sommer vor wenigen Wochen. In die Liste der Trauerredner haben sich jetzt schon über 50 Prominente aus aller Welt eingetragen.

Eine Korrespondentin aus Moskau berichtet, dass der russische Bär zur Zeit nervös unruhig in seiner Höhle herum tappen soll. Sie rät den Politikern des Westens, sich die großen Tierfilme anzuschauen, um sich für den Fall, sie entschlössen sich, die Höhle zu betreten, ausreichend zu wappnen.

Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek schreibt an einem neuen Bestseller, indem sie schonungslos wie noch nie in der Literaturgeschichte über ihre zahlreichen symbolischen Selbstmorde auf deutschen Bühnen berichten will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s