Roland Klick

heute Nacht zeigte 3 sat Roland Klicks bösen, düsteren Western „Deadlock“ von 1970. Der Film ist untergegangen, während andere ideologische und geschwätzige Streifen reüssieren konnten. Ein Versäumnis. Ein Versagen der Filmkritik, dass so etwas passieren konnte. Ich frage mich auch,warum die Franzosen und die Italiener geschlafen haben und die deutsche Mittelmäßigkeit nicht ausputzen konnten.
Diesen Regisseur Roland Klick zu fördern und zu rühmen wäre für den deutschen Film viel sinnvoller geworden als die ewigen Schmachtfetzen Fassbinders oder die sophistischen Selbstbespiegelungen von Wenders und anderen ständig in den Mittelpunkt zu rücken. Aber das ist ja nichts Neues hierzulande, dass sich Qualität sehr schwer tut, während das Mittelmaß dauernd Triumphe feiern kann.
Ich will jetzt alle Filme dieses Autors R. Klick sehen im Heimkino bei DVD, denn im Kino bringen sie das ja nicht, nur die übliche Sülze.
Der Western hat mich nicht erfreut, so ist es nicht, seine düstere Handlung hat auch etwas Quälendes, Überlanges. Doch der Ansatz, die ästhetische Radikalität hat mich hingerissen und ich fragte mich, wieso hast du das versäumt? Klar, ich habe zu der Zeit eifrig studiert und mich in den Archiven verborgen,und ich hatte nie Freunde, die sich in der Filmkunst gut auskannten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s