Die Aktualität des Evangeliums

„Jesus: Seht zu, dass euch niemand irreführt. Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Messias! Und sie werden viele irreführen. Ihr werdet von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Gebt Acht, erschreckt nicht. Denn es muss so kommen ; aber es ist noch nicht das Ende. Denn Volk wird sich gegen Volk erheben und Reich gegen Reich und Hungersnöte und Erdbeben werden kommen da und dort. Aber das alles ist nur der Anfang der Wehen. Dann werden sie euch der Bedrängnis überliefern und euch töten und ihr werdet von allen Völkern um meines Namens willen gehasst werden. Dann werden viele zu Fall kommen und einander verraten und einander hassen. Viele falsche Propheten werden auftreten und viele irreführen. Und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten. Wer aber bis zum Ende durchhält, der wird gerettet. Aber dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündet werden, allen Völkern zum Zeugnis. Und dann wird das Ende kommen.“
(Matthäus 24,4-14)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Aktualität des Evangeliums

  1. Bei diesen Passagen das Evangelisten Matthäus berührt mich immer wieder ganz besonders die Worte: „Aber dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündet werden, allen Völkern zum Zeugnis.“

    Das ist der Auftrag, das ist die eigentliche Sendung, Apostel und Zeuge des Evangeliums zu sein, in der ganzen Welt („allen Völkern zum Zeugnis…“)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s