Fußball-Bilder wie im Krieg

die Presse erlebte den deutschen Sieg im Fußball gestern offenbar wie einen Krieg. Von Pulverisieren, Zerstören, Vernichten, Massakrieren, Zerquetschen tönt die Weltpresse aus allen Ecken Brasiliens, Englands, Spaniens, Italiens und sonst woher.
Dabei haben die Deutschen nur sehr überlegen und überlegt gespielt. Auch nach dem Spiel stimmte keiner der Spieler ein Triumpfgeschrei an, im Gegenteil, sie nahmen sich zurück, zeigten Verständnis für die Pein des Gegners und meinten im Übrigen, die Hauptsache folge erst noch, ja sie wollen jetzt Weltmeister werden.
Da war kein Zweifeln, kein Zögern mehr in den Stimmen, keine Ängstlichkeit, sie haben es sich bewiesen, dass sie meisterlich spielen können, die ganze Welt hat es gesehen, der Finalgegner wird sich vorsehen und versuchen, das deutsche Spiel im Mittelfeld zu stören und zu behindern, denn wenn der Ball erst einmal rollt bei diesen Deutschen, dann…
Jetzt wünscht man sich, dass Hummels wieder spielen kann und Löw Özil befreit von seinem falschen Posten, er muss in die Mitte, links draußen verschenken wir seine Qualität, die er dort nicht realisieren kann. Also Schürle dorthin, er hat einen Stammplatz jetzt endlich verdient, er hat inzwischen schon drei Tore geschossen und Özil soll dann als Zauberjoker in der zweiten Hälfte auflaufen, um dem Spiel seine Inspirationen und piekfeinen Pässe zu verleihen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fußball-Bilder wie im Krieg

  1. die sprache über den fußball ist wirklich sehr martialisch geworden – nicht nur in den medien, sondern auch draußen auf der straße. dazu passt auch dieses ewige fahnengeschwenke.man könnte glatt den spaß an diesem sport verlieren, der einst als beste oder schönste nebensache der welt bezeichnet wurde. da konnte man muit lust und guter laune fußballfan sein, ohne nebenbei ans schießeisen denken zu müssen.
    pb.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s