Empörung ohne Alarm

dass die Amerikaner uns Deutsche, ihre Freunde, ausspähen, sei zwar ein Skandal, aber die Mehrheit der Deutschen interessiere sich kaum dafür, sagte der investigative Superjournalist der süddeutschen Zeitung Leyendecker heute im SWR .
Das gemeine Volk bevorzugt eben andere Themen wie die MAUT Dobrindts oder die Fußball WM, auch jetzt, da ein Mann des Bundesnachrichtendienstes den Amerikanern für Geld Spitzeldienste geleistet hat und erwischt wurde, weil er seine Dienste auch noch dem russischen Generalkonsulat in München angetragen hat. Dieses Konsulat aber, im Gegensatz zum amerikanischen, kontrolliert der Bundesnachrichtendienst und kam so dem eigenen Mann auf die Schliche. Jetzt sagt man, rege sich endlich Empörung , nicht in der Gesellschaft,die sich dafür auch jetzt nicht erhitzen kann, aber bei der Politik oben, hört man.
Aber lauschen wir doch dem Wortlaut, wie diese Empörung sich da äußert. Der Justizminister sagt, „der Überwachungswahn der Amerikaner muss irgendwann ein Ende haben“. Irgendwann? Wann, warum nicht jetzt gleich?
Auch Gauck der Präsident reagiert eher wie ein Hausvater, dessen Kinder ihm wieder einen Streich gespielt haben. „Jetzt reicht es aber einmal“, rief er mit gedämpfter Stimme aus im Fernsehstudio. Mit Freundschaft treibe man kein solches Spiel.
Einige Beobachter der politischen Szene meinen, Deutschland müsste sich jetzt doch souveräner zeigen, das Land sei doch schließlich seit 1990 souverän. Ja müsste, sollte könnte. Schon wahr eigentlich, aber…
Gregor Gysi meint, wenn jetzt Frau Merkel nicht Farbe bekenne und sich weiterhin duckmäuserisch verhalte, dann würden die Amerikaner uns glatt verachten.
Ich denke, das tun sie schon lange. Sie halten uns für Schwächlinge und trauen uns nicht zu, für unsere eigene Sicherheit zu sorgen, deshalb übernehmen sie das und spähen uns aus, und wenn dann sich noch ein Spitzel für armselige 25 000 € hergibt, – er hatte vielleicht Schulden?-200 Geheim-Dokumente aus unserem Parlament zu liefern, dann sagen sie natürlich: her damit.
Jetzt versteht man auch, wie gefährlich es wäre, käme Snowden nach Deutschland, unsere Regierung, die einen löchrigen Geheimdienst hat, der sie lächerlich macht in der ganzen Welt, diese Regierung könnte auch Herrn Snowden nicht die geringste Sicherheitsgarantie geben.-
Das sollte endlich auch der Herr Ströbele von den Grünen, auf dessen bestens formulierte Empörung wir in diesen Stunden noch warten, fest in seinem Gehirn verankern, wie man sagt..

Advertisements

3 Gedanken zu “Empörung ohne Alarm

  1. Jupp, die MAUT-Dobrindts … damit der die Maut hat., wie Hartz damit der die Sozialgesetze hat.

    „… Ja müsste, sollte könnte. …“ – würde, in Würde.

    Ströebele, mein Spezialfreund von der Geheim-Dienst-Ausschuss-Frage ~ der „Volksverräter“, wo’s doch immer „Geheimausschußzusatzgelder“ für gibt. Übrigens „Fischer“ und „Schröder“ ja zum Beistandpackt gegen den Terror auch.

    „… ein Spitzel für armselige 25 000 € hergibt, ~“ also wirklich! ist ja niveaulos! Wo Günni Jauch doch pro 1/4 Stunde „Was ist das ?“ Frage schon 30.000 €Eu’s bekommt.

    Und Gauck, unser Konvertiten Pastor, hält sich eigentlich recht wacker. Ich meine ganze abgesehen von den ´protokoll-normalo Sachen´ wie ´Universität in Türkei zu Einweihung´ ~ die hätten sonst überhaupt keine einzige ~ zu dem Sachsenvolk-Ausrotter Karl d.Große (Baal?) zu Aachen, und ich denke doch in Folge des Vorgängers, ich meine des vor-vor Gängers, das“Deutschland doch wohl wirtschaftliche Interessen“ an unserer Friedensgrenze in Afghanistan hat. (PS. ich mußte so lachen als „von der USA“ Hilly C. mäßig bekannt wurde, das nach Japan nunmehr Afghanistan der zweitwichtigste Freund der USA ist“ ~man achte auf die Reihenfolge).

    Die ganze Nummer NSA-BND ist ein komplettes Schmierentheater. Ja man möchte doch meinen wie jener Diplomat-Frankreichs damals. Enigma und Wolfsrudel, x-´Kalter Krieg sonstwas´ Abhöranlagen, von „U2“ bis zu „Satelliten“. Das ist doch, zumal auch angsichts der KinderschwachmaatenPfeife von Snowdon und sein „Nichts-Getue“, nur noch psychotisches Schmierentheater vom sowieso Verbrechertum der „die USA ect.“ Staaten. Die Blödtröten von sonstwas Abgefeimtheiten wie se da sind, diese ganzen neuen *ss n-SA Typen, genau genommen n.S.A., „Vergangenheitserinner’innen“, sind doch alles nur noch Hilfskomödianten (der Aussagen). Als ob nicht seit Jahrzehnten ´das rote Telephon´ der INTERPOL kurz geschaltet wäre.

    Letzt die Aussage: „Der NSA hat sogar Daten von Facebook!“~ Also da frag ich mich doch bezügl. meines Spruches „Das einzigte was mich noch wundert ist, warum die alle vor Doofheit nicht auf der Stelle tot umfallen“ ~ sollen se die Bully-Parade von „Der Schuh des Manitou!“ einsetzten … das passt.

    Gefällt mir

  2. Na ist doch logisch. Von dem amerikanischen Geheimdienst hat der normale Deutsche nichts zu befürchten, eher schon von der deuschen Steuerfahndung. Insofern rege auch ich mich da nicht sonderlich auf.
    Zudem hat die amerikanische Regierung als Vor- und Schutzmacht der westlichen Welt auch ein legitimes Interesse daran, zu wissen, was in anderen Staaten vor sich geht.
    Daher empfehle ich: Cool bleiben und Bierchen trinken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s