Das weiße Haus schweigt

ein deutscher Doppelagent hat Geheimnisse an die Amerikaner verraten. Das weiße Haus schweigt, die Deutschen zeigen sich empört. Das weiße Haus schweigt. Einer von der SPD fordert eine lückenlose Aufklärung, der Doppelagent sitzt im Gefängnis. Die Linken fühlen antiamerikanisch. Indessen schießt Argentinien ein Führungstor gegen Belgien. Die Konservativen formulieren ihre Enttäuschung, was ist nur mit den alten Freunden los? Die Grünen tagen und denken an neue Forderungen. Belgien aber hat Probleme, einen Dreh zu finden, in den argentinischen Strafraum einzudringen. Das weiße Haus schweigt weiter. De Breuyne wird am Spielfeldrand behandelt. Können wir den Amis nicht mehr trauen? Messi erzwingt einen Freistoß. Alarmstufe rot, sagt der Reporter. Inzwischen meldet der Rundfunk, dass es sich bei den verratenen Geheimnissen um keine großen Geheimnisse handelt. Messi wieder im Strafraum,aber van Buyten. Ein amerikanischer Mann des Außenministeriums wiegelt ab, die amerikanische Regierung wusste anscheinend nichts von dem Verrat. Dieser betrifft nur die Geheimdienste, sagt man. Der Verkehrsminister will eine Gerechtigkeitslücke schließen, deshalb sollen die Deutschen nichts, aber die Ausländer sollen bezahlen. 218 Dokumente soll der Spion an die amerikanischen Dienste weiter gereicht haben. Das findet Gauck befremdlich, das sei doch ein gefährliches Spiel mit der Freundschaft. Das reiche ihm jetzt langsam. Der Reporter Bela Rety meint, die Argentinier hätten bisher insgesamt die brillanteren Momente gezeigt. Außerdem hat Argentinien seit 1930 nach einer Führung kein einziges Mal verloren. Die Linken denken jetzt an Sanktionen gegen Amerika, während die Konservativen auf seriöse Gespräche setzen.  Unter der Atlantikbrücke. Da der Spion dem Geheimdienst angehört, wird sein Name nicht bekannt gegeben. Die Belgier finden einfach keinen Schlüssel, das Spiel zu öffnen, geschweige zu knacken. Freistoß gegen Belgien, gelbe Karte für Hazard, den belgischen Spielmacher. Ob der Spion die Chuzpe hat, das Spiel im Gefängnisfernsehen anzuschauen? Das fragt man sich zur Stunde. Jetzt, da der belgische Trainer immerhin zwei frische Stürmer bringt. Ecke für Belgien. Die Grünen arbeiten an einem Protestpapier, das hammerhart in der Diktion. aber keine antiamerikanischen Gefühle von früher aufrühren soll, wegen der neuen Wähler in der Mitte der Gesellschaft. Die Belgier machen jetzt Druck.
Die Brasilianer mögen die Argentinier nicht, sie pfeifen. Das weiße Haus schweigt noch immer. Viele Deutsche verstehen Amerika nicht mehr. Warum wollen die Amis unsere Geheimnisse haben? Geht es wieder um unsere Ingenieurkunst? Politisch sind wir doch harmlos genug. Der Reporter behauptet jetzt, dass Messi heute manches taktische Foul in sein Konzept einbaut. Damit spielt er subkutan vielleicht sogar auf die Amerikaner an. Vielleicht ist es das, das dahinter steckt. Vielleicht hat das auch Gauck gemeint mit seinem gefährlichen Spiel mit der Freundschaft. Noch einmal Ecke für Belgien. 5 Minuten werden nachgespielt.
Vier Belgier kopfballbereit,während das weiße Haus nicht aufhört zu schweigen.
Axel Witzel, der Belgier, schießt über das Tor. Der Spion bekommt einen hot dog mit Pommes. Das Spiel ist aus, die Politik geht vermutlich zum Schwimmen jjetzt noch.  .

Advertisements

6 Gedanken zu “Das weiße Haus schweigt

  1. stimmt, Angie isst Eis, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm,wie man sagt, weil dann der wahnsinnige Coup van Gaals folgte beim Elfmeterschießen. Ich bin gespannt, ob und wann wir den Spion endlich im Fernsehen erleben dürfen und Lanz ihn fragt, was macht der Verrat mit ihnen?

    Gefällt mir

  2. stimmt, Angie isst Eis, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm,wie man sagt, weil dann der wahnsinnige Coup van Gaals folgte beim Elfmeterschießen. Ich bin gespannt, ob und wann wir den Spion endlich im Fernsehen erleben dürfen und Lanz ihn fragt, was macht der Verrat mit ihnen?

    Gefällt mir

  3. Hi,

    Ich meine (auch) das die Deutsche-Bunderegierung in dieser Sache wie immer in der geschichtlichen Historie der Zeiten in großer Überheblichkeit und förmlicher Lächerlichkeit handelt, vielmehr besteht. Dies hatte mich u.a. schon bei „Schily&Schröder (Dr. jur. Hamburg)“ gestört.
    Zunächst hatte Snowden eigentlich gar nichts erzählt, zumindst was nicht Fachleute längst seit ehedem annehmen/wissen, und das die Computertechnik der Moderne, überaus viel mit dem elektrodynamischen Verkehr zu tun hat, .. ~wäre ja auch eine national-staatliches Dinge wenn nicht?! also z.B. ANT Baknang bei Stuttgart sagt schon was.

    Es ist doch so, das nun(mehr) die BRD/D dem FSN oder wie das heißt, Vorschriften machen will. „Hey (du), das ist aber nicht richtig …zumal das so wie ´wir´ wollen sein soll!“ ~ oups. und einen auf „Ach was sind wir doch auf einer ´hochgeistigen Ebene …staatlicher Natur, von unserem fortgesetzt weiterem Denken, das wird dann aber „Agenda Plan 3000“ ~ was ja auch von ´un’s´ ist. mfg Danke! Sowieso EU usw. …

    „Das Weiße Haus“ D.C. …ich habe früher einmal dazu gesagt „To childish mantren!“ (USA-Staatsakten). und aber bei derletzten REnovierung nicht mithgeholfen, obwohl „dasWeiße Haus“ dies öffentlich ausgeschreiben hatte. Meine alte Freundin Nacy Reagan 😉 antwortete auch nicht, wie Bush und Rice. Dei verschickt ja auch keine Handwerk und Technik Tabellenbücher mit Bleistiften u.a. ~. Mini Stück von Himalaya wollen se auch nicht ´weglasern´. Zumindest ist die gegenwärtige Dekorations Einrichtung total sch****!, Sie wissen was ich meine. Neue Seidenstraße können wir auch erstmal wieder vergessen.

    Übrigens, ach was ist das „total mega unglaublich – xD“ das sogar die Amerikaner/USA „u n s“ Deutschland/D nunmehr abhören ~ outsch, endkomagröhl. wo wir doch jetzt in einen vertiefte „breite öffentliche Debatte über die Dronen“ ~ Wir sind Borg! ~ „genau“.
    Das passt zu dem Diversen „Oups das Geld ist ja gar nicht mehr da …(?!)“, deshalb brauchen wir#s das ja! ~ (geheim genau). Das korreliert auch mit der ´Deutschen Haltung zur Schweizer Luftwaffe´ der Zeiten. Mittelmeerverträge (siehe auch speziell H. Kohl AltBK) …EU und so… ~ Null. Die Schweizer-Mäuse bekommen Krebs, speziell die männlichen, von der täglichen Dosis ´Süßstoff für Diabetiker´ (siehe: @Inge09). Woher kommt das bloß …? 😉 ~ ich glaub‘ aus dem „Kapitalismus“ … und wohl der „Schere“ …/sieheda. Man fragt sich warum die Polizei nicht schon die Scheren beschlagnahmt haben, weil diese zu kriminellen Taten führen könnte (Stichwort: Massenmord, Auto). Weil Aufgrund unserer tiefsten/getrieftesten Vertrautheit „in Sie wissen schon“, wofür sich „die Politiker“ bemühen ~ dialogfähig, sozusagen „auf Augenhöhe“.

    Da ist also ein Fehler gewesen … hoffentlich haben die das abgespeichert?! Sonstige ´Staatsafären´ wären nunmehr im ´Geistigen Eigentum der Personen „wenden Sie sich an den Manger“, welche überhaupt für eine historische Geschichte von Bedeutung wäre. Diveres mehr des Kulturellen, solches der (rechtlichen)-Identität. Super voll demokratisch politisch!!! Weil die so erleuchtet sind, mit S c h e i n -Werfer! Spot all right! …“Let me speak out!…“.
    Anti-Nazi-Demo, und das Problem des Volkes, in dessen Namen (?!) es ja geschieht. ´Nomen est omen´ ist da nicht ganz ungezweifelt zu verknusen ~ würd ich sagen, aber die ´alten-Linken´ waren ´auch Faschisten´ wie neuerlich im Diskurs. Stimmt, aber … absurd ist dies freilich trotzdem (genug). Komisch, warum kommt das eigentlich von der säkularistischen Idee d.St. von „(w)ir waren auch schon immer Islam …“ und ´Gotteseinigung´ wohlmöglich. Ich denk immer an „der schwarze Mann im Moor (Mittelalter)“, wo die Torfbauern gesagt hatten „… das ist ’nen Chinese!“, hat aber keiner wirklich geglaubt.

    Gruß zu dem blöden Thema …,

    Gefällt mir

  4. Günther Jauch fragt gerade die für Jauch(und andere) potentielle neue Präsidentin Hillary Clinton nach den NSA Spionagen. Sie wusste von nichts.
    Große Äugleinmacht.

    Eischaueiglaub.

    „Unser Dialog hilft die Atmosphäre zu klären. Wir sollten uns nicht entfernen voneinander.“

    Upps.

    „Warum machen die USA das? Und machen alle 14 Tage einen neuen Klops?“
    fragt Günther Jauch vorsichtig nach.

    „Zum einen kenne ich die Tatsachen nicht, aber wir müssen einen Dialog führen. Und wir müssen diese Beziehung führen und reparieren.“

    Oho.Logisch.

    „Selbst Gauck sagte, jetzt reichts einmal. Aber wir erreichen die Amerikaner nicht einmal.“ Jauch hakt nach.

    Kommt nun ein Freistoß?
    Nein, eine Ecke von Frau von der Leyen.
    Darf ich sie für Dich übernehmen, werter Quenzel?

    “ Weil das so ist, was uns die Amerikaner nach dem Krieg geholfen haben, weil wir deshalb Freunde sind, weil das so ist, nehmt die Freunde an die Kandare!“
    Ursula von der Leyen spricht ein Machtwort.

    TOR!TOR!TOR! Die Zuschauer klatschen!!!

    „Wir sind sensibilisiert über die Gefühle unserer Partner. Der Dialog unserer Freunde beginnt,“ berichtet Hillary….

    Das Spiel ist noch nicht zuende…Quenzel du darfst/ du musst(!!) es weiter führen/leiten.

    Es ist ein Mischmasch aus Käskuchen und Marshmallows- Frau Käßmann ertrug ich dann nicht mehr.Ich zappte weg.(70% halten die USA für machtgierig)
    „It’s disappointing…but we are friends—“

    Phrasen nix als Phrasen…

    Hast Du das Interview mit Schweinsteiger gesehen. Köstlich.
    Vielleicht wird er auch von der NSA abgehört- er wirkt allerdings seelisch völlig unbeschädigt , was ihn sympathisch macht-

    Bitte mach weiter mit der Geschichte..Lanz..ja…eine gute Idee…
    sollen wir Lanz einen Brief schreiben?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s