Beckmanns Kitsch

Reinhold Beckmann meint es natürlich gut mit seinem verstorbenen Freund Schirrmacher. Er steckt sich die Bekanntschaft mit ihm ans Revers.
Er schreibt: “ Frank Schirrmacher spielte nicht mit den Medien, sondern setzte sie bewussst ein, weil er auf ihre bewegende Kraft vertraute.“ Wie unbeweglich und bleischwer, dieser Satz.
Beckmann ahnt nicht,dass die Bewusstwerdung nur über das Spiel möglich ist. Und seine „bewegende Kraft“ kommt von der Seife. Sein Freund Frank hat leider vergessen, ihm vom Schreiben ganz abzuraten. Er soll lieber schwafeln und sentimentale Songs kreiieren.Beim todernsten Nachrufen sollte man spielen ja,aber nicht gleich wieder geschwätzig werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s