Mein Gott, Waltraud

besinne dich, komm auf den Boden der Tatsachen hinauf, ich bitte dich.
Unsere Waltraud ist der Genderideologie verfallen. Diese gibt sich oft wie der männliche Partner einer lesbischen Beziehung und tut gerne so, als sei sie wissenschaftlich fundiert, etwa in solch abstrusen Sätzen:
„Der Mann unterjocht die Frau seit Jahrtausenden, die Sprache dient ihm dabei als Werkzeug, indem sie nur vom Manne spricht und nicht von der Frau.“ Die Sprache spricht nur vom Manne? Die Männer sprächen im Deutschen nicht von den Frauen? Benutzten die Sprache nur als Werkzeug? Waltraud, ich bitte dich, auf solchen Unsinn ist in all den Jahrtausenden noch kein einziger Mann gekommen, der übrigens der Sprache stets noch viel weniger traute als dem Weibe. Das lässt sich heute noch feststellen. Warum fügt er sich denn so brav der Genderideologie, wo sie doch seine besten Unterdrückungsinstrumente zu demolieren sucht? Alles kalter Kaffee, Waltraud, glaub mir. Empirische Studien ergaben z.B., dass das Gros der männlichen Chefs ihre Auszubildenden um kein Jota besser behandeln als früher die Lehrlinge. Im Gegenteil, diese affigen Sprachregelungen machen sie noch brutaler. .
Aber in der Sprache wollen jetzt alles ändern, etwa in dem man überall, die den Genderleuten verhasste Silbe „er“ zu ersetzen sucht. So sogar in der Straßenverkehrsrordnung. Wo es 1970 noch in Paragraph 25 hieß,
Fußgänger müssen die Gehwege benutzen,steht jetzt seit 2013 da: „Wer zu Fuß geht, muss die Gehwege benutzen“. Ist hier das weibliche Wesen wirklich sichtbarer? In den zu Fuß Gehenden? Statt der Fußgänger. Kann man die Sprache wirklich noch mehr verhunzen?
.Man hat den Eindruck: Jetzt nach Jahrtausenden kann die Frau endlich befreit sprechen und sie macht wieder alles falsch. Auch ihre Annahme, das Deutsche sei Jahrtausende alt, also so alt wie ihre Unterdrückungsgeschichte, entspricht  keiner Tatsache.
Als das Deutsche erfunden wurde, -übrigens von Göttern und Geistern, nicht von Männern aus rohem Fleisch und Blut,- da gab es die typische, oft kriecherische und unterdrückte Frau schon seit Hunderten von Jahren.

Warum ahnt sie das nicht, denn obwohl die Frau seit langer Zeit sprechen kann, seit es das Deutsche gibt, wie der Mann und seit jeher die Hälfte jeder Population ausmacht, hat sie jahrtausendelang nichts geahnt, nichts gesagt, warum nicht? Warum wartete sie so lange und ist erst jetzt durch die moderne Frauenbewegung zu Bewusstsein und Sprache gekommen, wie auf dem Planeten der Affen. An der Entstehung und Entwicklung des Deutschen hatte sie keinen Anteil. Das will sie jetzt im crashkurs bei den Genderideologen nachholen. Deshalb verwechseln sie das Deutsche mit der Silbe „er“, die sie verfolgen und auf die Folterbank ihrer Sprachmanipulationen bringen.
.
Es ist schade, jetzt, da die Frau durch die moderne Frauenbewegung zu
Bewusstsein und Sprache gekommen, und soweit wäre, geht alles schon wieder schief.
Diese moderne Frauenbewegung versteht nämlich die Sprache nicht, trotz ihres pseudo- wissenschaftlichen Gefuchtels. Tag und Nacht. Sie hört nichtwas die Sprache selber spricht. Gerade das Deutsche entwickelte sich nach ganz anderen Regeln, als sie sich das vorstellen kann. Außerdem, der Mann hat diese Regeln doch nicht erschaffen. Das hieße, ihn weit überschätzen. Und das will gwiss keine moderne Frau, auch die ohne Genderflausen im Hirn.  Der Mann erkennt die Frau doch bis heute nicht recht, wie umgekehrt auch, verehrte Waltraud, das musst du doch wissen.
Also liebe Waltraud, lass dich nicht verrückt machen, bleibe bei deinem einfachen guten Deutsch, damit kannst du jeder Unterdrückung durch den Mann und sonstige Monsterbildungen leicht widerstehen. Auf das Deutsche kannst du dich verlassen, auf die Gendermode niemals.
Sie ist eine absurde Lesben-Ideologie, nicht viel mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s