Alte Neuigkeiten

Frau Jelinek bekam den Auftrag, für die Münchner Kammerspiele ein neues Stück zu schreiben, über das stumme Nazimädchen Tschäppe. Ich kann mir vorstellen, dass Frau Jelinek in ihrem Kammerspiel auch wieder Frau Meinhof, Maria Stuart, Eva Braun oder vielleicht sogar Sarah Wagenknecht auftreten lässt.

Der Romancier Lottmann provoziert mit der Meinung, die Grünen seien überall wie die Pest. Hat er recht?

Frau Elke Heidenreich erfand im Zürcher Papiersaal der Literatur ein übles Heideggerwort. Der Moderator Herr Zweifel wollte gegen die Verleumdung des Philosophen vorgehen und wird jetzt zum Dank dafür entlassen.

Genuss als Heimat. Zitat aus dem Arbeitsjournal“Werktage“ des historischen Materialisten Volker Braun: „Der wahre historische Materialist ist nicht derjenige, der in der unendlichen linearen Zeit den schwachen Schein des Fortschritts sucht, sondern derjenige, der jederzeit imstande ist, die Zeit im Eingedenken daran stillzustellen, dass die ursprüngliche Heimat des Menschen der Genuss ist.“
Hat auch er recht? Was meint er mit still stellen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s