Gute und arme Menschen im Fernsehen

Die Großkopfeten und Prominenten des Fernsehen: Intendanten, Direktoren, Starmoderatoren sitzen in teuerster Abendgarderobe im Publikum, während sie Autoren und Fernsehmacher preisen und auszeichnen, die bildstarke Filme über das Elend, die Slams und die Armutsquartiere an den Rändern Europas produzierten. Dabei fallen zweifellos schöne, einfühlsame Sätze. Sandra Maischberger, die Moderatorin der Gala im roten Seidenkleid, sagt gar, nach kurzen Film-Ausschnitten über osteuropäische Gastarbeiterinnen, die um ein paar Kröten zu verdienen, ihre Kinder allein in der Heimat zurücklassen müssen: „ Es bricht einem das Herz, wenn man diesen Film sieht.“ Es ist nur schade, dass sie keine Pause lässt nach diesem bedeutungsschweren Satz, sondern gleich weiter redet, da die Zeit natürlich rasch zur nächsten Lobhymne auf den vorbildlichen Datenjournalismus rennt und drängt.
Auch Frank Elstner, Vorsitzender der Jury, sagt den wichtigen politischen Satz: „wie langweilig wäre unser Fernsehen ohne die Integration“. Überhaupt sparen die hohen Gäste und Honoratioren nicht mit humanistischem und absolut sozialem Pathos. Die Regie aber sorgt dafür, dass das tränenreiche Event immer wieder mit Spaß und sämtliche Herzen anwärmenden Scherzen unterbrochen und ergänzt wird. Eigentlich ist an den guten Zwecken dieser Gala nichts auszusetzen und doch sind mir diese Tonfälle und dieses aufgedonnerte Gutmenschentum so peinlich, dass ich abschalten muss. Ich möchte irgendwie nicht länger dabei sein, wenn diese gut situierten Leute die Ärmsten Europas vorführen. An dieser Aufklärung ist irgendetwas schief. Nur was, das weiß wohl nur der Teufel?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s