Sprach- Fundstücke

soeben las ich irgendwo: „Kompetenz-Zentrum Sparkasse.“
Obwohl ich einige dieser Sparkässler persönlich kenne,
nein,nein das Wort bringt mich auf keine rechte Vorstellung.

„Bio-Lebensmittel“, die andern sind wohl mehr Chemo?

Der Bäcker um die Ecke sagt, er betont das sogar, er nehme die Pole Position ein.
Wie bitte? Sie sind Rennfahrer im Nebenberuf?
Nein, nein die Pole-Position unter den Bäckern, so häb er’s gmoint..
Tja, ist es gut, frag ich mich, wenn dieser einfache Bäcker plötzlich von seiner Agentur gezwungen wird, total blumig daherzureden? Passt doch gar nicht zu seinem Aussehen, er sieht überhaupt nicht aus wie ein Rennfahrer. Zu dick. Und sein müdes Auge.

„Avantgarde-Kunst“-ein Rätsel, was das heißen mag, ich habe den alten Sinn dafür verloren. Das Wort schmeiß ich jedes Mal in den Papierkorb, es ist tot.
Ähnlich geht es mir, wenn ich lese und höre „die Moderne“-was soll das denn sein, ein Gespenst? Ein Joker, ein Füllwort? Letzten Sommer war ich in Bad Tölz einen Tag lang, da behauptete dieses Bauerndorf, dass es nicht nur modern sei, sondern die Moderne sogar mit der Tradition verbinde.
Der Mann im schneidigen Trachtenanzug, der mir das erzählte, er war vom Amt und merkte gottlob nicht, dass ich alle Mühe hatte, das Lachen zu unterdrücken. Wenn alle modern sind überall,denke ich, dann hat das Wort noch eine Funktion wie „Unterhose“, „Mehrzweckhalle“ oder „Gesamtschule“.
Es bringt keinen Lohn, keine Ehre mehr ein, das Wort „modern“ weiterhin zu verwenden, es klingt wie Abwasch-Geschirr, es ist sinnlos geworden.
Und wenn dann noch die Tradition wie eine schwere alte Kiste herein geschleppt wird, dann ist der Ofen gleich ganz aus.
Tradition ist ein großes Geheimnis, von dem wir bald etwas wieder entdecken, oder es gibt uns nicht mehr.

„Zigeunerschnitzel“-warum hat dieses Wort keinen bösen Ruch mehr, den es sofort hätte, übersetzte man es mit Sinti Roma-schnitzel. Haben die Tugendwächter bei ihrer Abschaffung des alt-ehrwürdigen Wortes „Zigeuner“ nicht viel zu kurz gedacht?
Müssen wir Brahms „Zigeunerlieder“ jetzt auch übersetzen fürs Programmheft? Öffnete man nicht wieder eine Hintertür für eine moderne Art von Rassismus?
Das viele Reden über Rassismus hat ja selbst etwas Rassistisches, fürchte ich, es gibt ja sogar schon wissenschaftliche Mitarbeiter in der Rassismus-Forschung. Es wird sich alles aufklären lassen.
Natürlich aus Versehen, nicht mit Gründen.

.

Advertisements

3 Gedanken zu “Sprach- Fundstücke

  1. Ich mag diese ´Innungsembleme´, siehe auch Piratenkneipe ´Zum Donaufalter´. Das von den Friseuren setzt dem Faß die Krone auf ~ wie man so sagt.

    „… es klingt wie Abwasch-Geschirr, es ist sinnlos geworden.“ – Das müssen Sie mal meinem Abwasch sagen!

    Witzig, Ihre Bemerkung zu dem Trachtenseppel kann ich gut verstehen. Früher war ich mal in Bayern und das lief auch so einer mit Knickebocker und Wadenwärmer (mit Bommel!) rum. Ich mußte eigentlich auch lachen, aber es gehört sich freilich nicht. Habe in meiner Kindheit einige dieser Knickebocker und insbesondere kurze Lederhosen gehabt – super Dinger. Obwohl ich oft von „Tuch“ geträumt hatte, was die Gurus ja auch haben, und aber auch die toten Lateiner. Ansonsten halte ich von den Bettlackenfritzen eigentlich nicht viel.

    Zigeuner-Schnitzel bezieht sich aber nur auf die scharfe Soße.

    Andere Rasse … meinen Sie Frauen? Aus Versehen? Da scheint es mir doch eher zunächst in Richtung Gründe zu tendieren.

    „Tradition ist ein großes Geheimnis, von dem wir bald etwas wieder entdecken, oder es gibt uns nicht mehr“ ~ hihi; Nun ja, das große philosophische Wort „Warum“- was denn ja nicht arrogant ist, oder ist es das – wird es mit sich führen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s