Lutz Hachmeisters Spiegelgeschichte

Besser, interessanter als sein Thema: „Heideggers Testament“, -das vielleicht gar kein so großes Thema ist und nur wuchtig klingt,- aufregender erscheint mir das Material zu zahlreichen Thrillern, das Lutz Hachmeister anhäuft in seinem Heidegger-Spiegelbuch. Wir schauen in das Innenleben des Magazins der Spiegel in seinen Anfängen, bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts. Gott, welche Gestalten, kalte Kriegstypen, ehemalige Geheimdienstler, ehemalige SS-Leute, Remigranten, Kriminelle und Kriminaler kommen wieder zusammen nach dem Krieg. Treffen, Wiedersehen in den Ruinen Deutschlands.
Ein selten verdächtiges Völkchen beginnt und intrigiert dort, Augstein hat sein Sturmgeschütz scheinbar gut unter Kontrolle, aber Kontrolle ist natürlich zu viel gesagt- Er hatte eben auch seine Aufpasser überall sitzen, telefonieren, stehen. Seine besonderen Vertrauten, und von den ehemaligen Nazis durfte er Gehorsam erwarten, denn sie haben ihm viel zu verdanken. Aber hatten sie nicht noch andere Mittel, Augstein zu täuschen? Nein. Denn an ihrer strengen Läuterung war nichts auszusetzen. Nein, nein ihre Masken waren die preußischsten, die exaktesten.
Natürlich. Aber er, Rudolf Augstein, der Ästhet mit dem Preußenfimmel verriet sie natürlich nicht.
Dafür gelangten nun auch andere Typen in die Offensive gegen Augstein. Einen der Linksintellektuellen, der ihn ständig herausforderte, hat er entlassen.

Aber die Szene-Figur Augstein wird nicht sehr deutlich. Wir erleben ihn einmal als Briefschreiber an Heidegger, aber da lügt er ,- sicher raffiniert, aber-genügt das? Lutz Hachmeister, dem fleißigen, klugen Rechercheur fehlen zu einer plastischen Augsteinfigur die literarischen Mittel. Schade.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s