Thilo Sarrazin

Hier ein Zitat Sarrazins zum Missbrauch des Rassismus-Begriffs:_
„Die beliebteste Verunglimpfungsmasche ist (…) der Vorwurf des Rassismus. Natürlich ist es stets richtig, nicht die eigene Gruppe zu überhöhen, um die andere zu verteufeln. Falsch aber ist es, mit einer Gleichheitsideologie die Existenz von Unterschieden per se zu tabuisieren bzw. als einizge Erklärung einen Mangel an Gerechtigkeit zuzulassen. In dieser Perspektive gibt es einen „Rassismus der Intelligenz“, einen „Rassismus des Geschlechts“, einen „Rassismus gegen Muslime“, und wenn man etwa auf die unterdurchschnittlichen PISA-Ergebnisse von Schülern türkischer Herkunft in Deutschland verweist, so ist dies selbstverständlich „Rassismus gegen Türken“.“
Wer möchte bezweifeln, dass an dieser Beschreibung etwas dran ist? Dass sie eine ideologische Tendenz erfasst?Natürlich diejenigen, die diesen Begriff des Rassismus so inflationär und andauernd gebrauchen. Die politischen Feuilletonisten.
Bettina Röhl, die Meinhoftochter, verteidigt Sarrazin in der „Wirtschaftswoche“ und bläst zum Angriff auf „die feuilletonistischen Propagandisten des politisch korrekten Mainstreams“. In Sarrazins Buch „der neue Tugendterror“gehe es um
die politische Korrektheit, um Denkverbote und „um die implodierende Meinungsfreiheit, die in den millionenfach gedruckten Exemplaren des Grundgesetzes mindestens noch auf dem Papier steht.“

Seltsame Sprachironie, in welcher hier Korrektheit und Rassismusvorwurf ineinander greifen wie früher die grausamen Russen das Fortschrittsrad der Geschichte zurückdrehen wollten, ohne davon auch nur etwas zu ahnen.
Nach Bettina Röhls Beobachtung erkennt man die „Mainstream-Propagandisten daran, dass sie stereotyp, wortreich, ein bisschen von oben herab näselnd, auf eine extrem dümmliche Art historisierend und in einer Lässigkeitsattitüde, die etwas Armseliges hat, behaupten, den offensichtlichen politisch korrekten Mainstream gäbe es gar nicht.“
Es geht also noch einmal um die Wurst, gibt es sie oder gibt es sie gar nicht? Die Attackierten leugnen es, spielen den dummen August, denn ihnen sei nur an der Objektivität ihrer Wirklichkeitsdarstellung gelegen. Gerade an diesem verstiegenen Anspruch gewahrt doch ein Taubblinder noch die offenbare Maßlosigkeit.
Frau Röhl aber behauptet, dass es den Tugendterror, „den furchtbaren, politisch korrekten Mainstream gibt und dass dieser Mainstream die Gehirne der Menschen und die ganze Gesellschaft vergiftet.“
Sie stellt sich auf Sarrazins Seite.Jetzt sehen wir uns plötzlich vor der Notwendigkeit, selbst zu denken, selbst den lärmenden Diskurs zu analysieren, der uns wie nass-kaltes Wetter umgibt.
Wollen wir das oder schlagen wir dieses Kapitel besser rasch zu, denn es hat sich mit dieser fatalen Zuspitzung eines Entweder – Oder, Freund oder Feind, wahrscheinlich schon als obsolet erledigt. Es ist nichts als ein spätes, verglimmendes Echo des kalten Krieges, dessen Aufklärung all diejenigen nicht zu Wege bringen werden, die noch an seinen Denkschablonen hängen wie an Mutters Rockzipfeln . Hie und da auch. Wer möchte noch zuhören, statt lieber ins Ausland zu reisen?

Advertisements

3 Gedanken zu “Thilo Sarrazin

  1. Was wollten Sie damit sagen? Oder ist auch wieder eine der eigentlich nur satirisch gemeinten Tagebücher ihrer Traumwelt? Gitbts auch irgend wo was zu Anti-„Troll“ (wie Alice…usw.)? Gruß an Mitzi Mausi-FeuchtgebietSSchatzi. Wissen Sie denn nicht das alles von ALLAH (im Sinne der oberstern Richtigkeit versteht sich) ist?! … Wie die Christen.

    Eine Alternative gibts vielleicht: das Kaiser-Loch von OberHyper-Emma! …übrigens das weiß die Menschheit auch noch nicht (absolute Vergangeheitsfreiheit?),… wegen Galaxis und Einheitsbewußtsein der Menschheit und so („und die Energie und so …alles, wie Loch vom Wurm im A p f e l !“ ~ Sie verstehen den Katahymen Lichtsnahrungsmythos des Willens …). Aber, zur Z e i t und im R a u m überwiegen noch die idS. Maggi’tütengeschenkpackungen von der absoluten Administration (sollauf „die Abfüllung“ hindeuten!~ meint auch Technologie), die ganz e n g mit dem Team zusammenarbeitet!~ „hard work …“.

    Die müssen wahrscheinlich alle sogar eine (gefühlte?) Gehirnzelle kontrollieren! … wirklich. Kannst nicht machen, sogar Bertrand Russel hatte das auch festgestellt das das Existent im Universum ist. Dino?

    Gefällt mir

  2. Mein Gott, sie argumentieren wieder quer durch ihren galaktischen Gemüsegarten, in denen die verschiedenen Früchte die Hüte von Philsophsen aufhaben. A „Hard work“, ja, muss es sein, in diesem Garten jede Früh zu malochen. „Gefühlte Hirnzellen kontrollieren.“ Das klingt nach USA, nein nach NSA. Pflegen Sie subversive Beziehungen zu diesem Verein? Wie groß ist eigentlich ihr Computer?

    Gefällt mir

  3. Das mag ich an Ihnen, auch wenn ich manchmal für mich etwas radikal abgrenzend bin ~ da sind Sie aber in betreffend relativ guter Gesellschaft. (Mein letzter vergangener Schnitzer war zu einem Professor Beresdorf (England; Mathematik) der mir imponierte und aber auch kaltschnäutzig antwortete~ da hatte ich dann gleich Klartext gesprochen, das war ein-zwei Nummern zu kurz. Hab dann einem anderen gesagt, er soll mich mal mal bei dem etwas entschuldigen. Passiert).

    Nein, überhaupt nicht mehr; Kann auch sein nur deswegen, weil der deutsche Geheimdienst in Abprache mit denen jegliche meiner Briefe solche/diese konfiziert. Aber da läuft noch ne Sache zu meinem Sweety C. Rice. Im allgemeinen solchem kann ich darüber sowieso nur noch insgeheim lachen ~weshalb ich so bin. (Emilia Markos hatte damals der Zeiten einen ganzen Waschkorb voll an ´Fan-Post´ vom BND losgeeist, nachdem ich hier fast den Volkskrieg ausgerufen hätte, weil mir die Gedanken durch den Kopf gingen). Also da können Sie von ausgehen das mich das gewohnheitsmäßig völlig kalt läßt.
    Schauen Se sich hier die Kommentare von z.B. @atonal1 und @Inge09 zu Journalismus-Ukraine an. Obwohl, ich bin absolut dagegen das man solchen genealogischen Unsinn sagt „Mondlandung gefaked“ oder insbesondere „Al Kaida ist vom CIA gegründet worden“. Selbst ein @Blogwart redete schon von den „Massenmördern der Siegermächte“ über Nazi-Deutschland. Mit der Ukraine diesbezüglich wird sich das auch etwas anderes verhalten, aber mehr und mehr trifft solches wohl zu ~ „vor der Haustür-Thema“, noch so eins, „Friedensgrenze von uns“ und dieses. Übrigens ist die NSA kein „Verein“, das sind die „Verein e.V.’s“ hier, weitaus schlimmer als die NSA (USA).

    Habe ihre Kommentare zu Salam Rushdie’s alten dicken Buch wohl verfolgt, …ich sage mal nichts dazu. Bedeutend war eigentlich das er vor der friedlichen Khomeini-Revolution dies Buch herausbrachte.

    Weiß auch nicht der ex DB-Chef hatte ja seinen ersten Wälzer an seinem Schreibtisch dort verfasst … fand ich gut „was sollste sonst auch vernünftiges tun“. Ihre wenigen Zitatimpressionen hier klingen für mich durchaus sinnvoll Seitens Sarrazin. Was Sie allerdings dazu meinen ist mir immer noch nicht klar bzw. aus ihren Äußerungen plausibel. Ist auch nicht wirklich wichtig, Sie sind und bleiben eben ein ´deutscher Intellektueller´.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s