Die deutschen Kommunisten und der Schlager

Stalins Genossen verrieten durch ihre Zensur des deutschen Schlagers,wie sie das Volk tatsächlich einschätzten,nämlich als saudumm und primitiv. Sie glaubten, dass die Arbeiter und Bauern, angeregt von den Songs Heinos, Rex Gildos und Peter Maffays,ihnen von der Fahne gingen, die jenen doch nie etwas bedeutet hat. Als Karel Gott in Ostberlin auftrat, musste er die Zeile: „einmal um die ganze Welt“ ersatzlos streichen. Der Text hätte das Volk zu einem reaktionären Aufstand anstacheln können, fürchteten sie, die deutschen Kommunisten. Sie trauten ihrem Volk keinen Deut über den Weg. Am liebsten hätten sie ihre Aufbau-Schlager von Honecker selbst singen lassen.
Aber das wäre auch nicht gegangen. Erich war nicht musikalisch, außerdem nie gut bei Stimme.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die deutschen Kommunisten und der Schlager

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s