Gespenster der Gegenwart

Bettina Röhl schildert eine perverse Welt und macht bei mir allmählich Karriere. Sie erkennt und stellt den Gegner und brandmarkt ihn. Eine Jeanne d‘ Arc im Sturm der politischen Idiotien. Sie kämpft gegen die Agenten der Gendertheorie, die soeben im Begriff sind, die baden württembergischen Schulen unter ihren Spleen zu zwingen..

„Die Behauptung, es gäbe keine biologischen Geschlechter und die Diskreditierung des biologischen Geschlechtes durch den Kampfbegriff „gesetzliches Geschlecht“, die Erfindung des sogenannten „sozialen Geschlechtes“, besser vieler sozialer Geschlechter, sind die zentralen Bestandteile der sogenannten Gender-Theorie. Nach dieser Theorie gibt es Männer und Frauen gleichsam nur als optische Täuschung. Alle Menschen würden im Prinzip gleichen Geschlechtes geboren. Die Fiktion von Mann und Frau sei  aus tradierten, gesellschaftlichen Zuweisungen entstanden und jederzeit änderbar. Und der Gegner der Gender-Theoretiker ist unbestreitbar ein doppelter, nämlich der Heterosexuelle und vor allem der Mann“.

Ja, natürlich, der Heterosexuelle kann vor allen nur der Mann sein. Der aber ist ein Monopolist und in seiner phallokratischen Haltung endlich zu erledigen. Die Frauen müssen ihm abspenstig gemacht werden. Die Frauen ziehen die Uniformen der alten Mannsbilder an und reden markigstes Genderdeutsch.

„Gender tritt auf eine höchst unqualifizierte Weise an, die Realität und die tradierte Wahrnehmung der Realität auf den Kopf zu stellen und ist nicht in der Lage dafür eine logische wissenschaftliche Begründung zu liefern. Doch solange die Gender-Theoretiker weder qualifiziert noch legitimiert in die Intimsphäre der  Menschen eingreifen wollen, ist dieser Eingriff rechtswidrig. „

Mindestens rechtswidrig, auch naturfremd, unverschämt, sicher. Skandalös eigentlich, um wissenschaftliche Begründungen geht es mir gar nicht, denn sie sind sicher zu kaufen, irgendwo, das Genderpeople besetzt schon überall Lehrstühle in der ganzen Welt. Nach den Psychos marschiert jetzt die Gender-Bewegung. In ein nebelhaftes Land. Jetzt wird es sich zeigen, wer noch Manns genug ist, Bettina Röhl frank und männlich zu unterstützen, in ihrem Kampf gegen die Gespenster der Gegenwart.

Advertisements

3 Gedanken zu “Gespenster der Gegenwart

  1. Ich wollte schon mal das hyperscheißenirre-dumpf-wahn-Hirn integrieren, sogarmit 5 Buchstaben wie N.S.D.A.P., aber dann kam mir die göttliche Anti-Materie 5cOmega in meinen Universumschöpfungwillen, da hatte ich dann gedacht (Stammwort: Dach wie Fach- psych. siehe: Schublade xD <3) das mein med. Glanz nicht soweit vorne sein kann wie die Pappille des Megahügels- /siehe Def.: des größten Versorgungtenders des Univerversums (sie Deutsche Marine)/ – "rund", wie Einstein in D sagte. Nach der "die Königin" (der Kitzer, siehe "Emma") kam das "Kaiser-eL. Loch" (siehe AGB hier, ist vom Deutschen "ABC…" abgeleitet worden), dazwischen P.eL. wie Papst, und die allzufrühe staatliche Vorsexualisierung ist vom Übereierstock (chr. Pfingsten), "der .." wie Satan aussieht, "die Gehörnten" (SDAP-SPD? = Sieben) – wiss.theo.uni., ~ Sie nannten es "frank" ~ antizipiert förmlich aufgelutscht worden. ~ im Rahmen.

    UnsereR Ursula (UU?)’s Kinder hatten auch die ´War-Lord-Power-Ship´ Ausführung von Play-Mobil. Sonen ReGIERungsFrauschafts Familie muß ja trainiert werden.
    Vielleicht meint das die Bettina Röhl, nach Pisa und sogar Eva?

    „Völker d.U.(W) hört die Signale …“ – ein Stück Mater’ria (’s Berlin) ist noch vorhanden! … gut, weil ich Gött der Götter das ja dann wissen muß.

    Gefällt mir

  2. Diesen Text von Ihnen habe ich gerne gelesen, er ist wüst hermetisch, ja aufsässig, ein herber lyrischer Erguss eines Revoltierenden, der sich freilich verschanzt in seinen Abkürzungen udn Viel-Verschlüsselungen. POp-art im unfreundlichsten Ton. „Scheiß auf euch alle“, bravo. Harsch und schießbudenhaft wird alles gesagt, und vom Tisch gefegt,was gesagt werden kann. Von Ihnen,Ibn Ben Mitropa, dem in seinem Satzdrahtverhau Versteckten. Sie sind ein literarischer Heckenschütze,ein Wortbombenleger, Sie könnten eine Sprach-Guerilla aufmachen in Bremen, wo Sie ihr Unbehagen immerhin, (nicht wie ich, der alte Neorealist,) gottlob nicht an der dortigen Bürgerschaft abreagieren. Nein,ihre Flüche gehen ins All direkt. Die Idioten um Sie herum haben sie vollkommen abgeschrieben. Insofern könnten Sie auch keine Mitglieder einer Sprachguerilla finden.Sie erinnern mich manchmal an die alten Wilden, an Stirner, Celine, Bloy,Borroughs und andere, die ihre Kriegslust unmittelbar in der Sprache austobten.
    Manchmal reden Sie, Lord Ibn Mitropa, auch wie ein Selbstmörder. Aber man weiß es nicht, denn Sie haben sich vor all ihren Lesern verbarrikadiert. Möglicherweise lesen Sie abends immer Jerry Cottons, wenn Sie vom Einstein-Studium ermüdet aus einer Bremer Kaschemme heimkehren.-Man weiß es nicht.
    Grüß Sie Gott mein Lieber, es lebe die Revolte!!

    Gefällt mir

  3. Danke @Quenzel, hat mich wirklich gefreut Ihre Antwort.

    Ehrlich gesagt, ich weiß gar nicht mehr wer oder was eigentlich „Idiot“ ist, weiß gar nicht inwiefern dieser Begriff für einen psychologischen Zustand zutrifft, da es ja doch einerseits normal ist und ein einfaches Wort.

    „Einstein“ und solche Leute sind mir völlig egal, und ich gehe übrigens selten in irgendeine Pinte/Lokal. Davon gibt es nichts wichtiges zu berichten, es ist immer das selbe wenn ich mich darauf einlasse, was auch nicht immer jedesmal ist. Ich existier(t)e überhaupt nicht, nur als Tothassprojektionsddasein für andere … und selbst das nennen diese ihre Liebe und überhaupt so vieles.

    Ich werde mich wieder über Alles erheben, das ist mein irdischen Wesen. Damals war ich mit den Göttern, Heute muß ich diese versklaven damit sie mir dienlich sein könnten ~ d.h. sofern diese nicht Todangst vor dem Allgemeinen Irdischen erzittern und/oder vergehen.

    Meine Wortwahl?, na ja, hat auch seine hergebrachten Gründe. In meiner eigentlichen Beschäftigung rede ich anderes. Aber das hat noch Niemanden wirklich interessiert bzw. ist all jenen überhaupt bewußt gewesen ~ zumal auch alle in ihren ´Rahmen´ sprechen und denken. Wieviel Wesen und Bedeutung ~wenn es einen aus irgendwelchen Gründen interessiert~ liegt denn in ´Sprache und Erfahrung´ bei den Armen wie den Reichen? Wieviel in aussagen „Warum ist die Materie polarisiert“, woman drei Antworten drauf gibt ohne jede Sinnfortsetzung, ja umsomehr der (Anti-)Abgrenzung? Oder: „Es gab mal Zeiten, etwa 400 Jahre lang, wo der Geist stark von der Natur beeinflußt wurde“ … „Etwas zwischen 1200 und 1600?, …“ja“, wo ich mir wie bei so Vielem derer denke „das haste dem doch mal vor 35 Jahren gesagt? Damals als ich, wenn auch wenig und sehr gesetzt, mit einfachen Leuten sprach, deren Pathologie ich sah um diese aus dem Sumpf und Morast deren geistiger Wirklichkeit zu erlösen. Völlig vergebens, ja gradzu dumm und ´idiotisch´, wie mich dann andere Blödwahnsinnige bezeichneten ~ und dies zur jeweiligen Bewußtseinsfassung aller anderen. Meine Worte sind oftmals eisklat klar.

    Wie immer wird alles zu Ende sein wenn es zu Ende ist ~so ist das Sein. Und das ist wohl auch der Sinn von Allem.

    Sie behalten Ihre spezielle Muse, ~ Menschen ändern sich nie. Das stört ich nicht (Störung, ein seltsamer Begriff/Wort des Menschen). Überhaupt stört mich wenig, außer die schiere Dumpfheit der Materie.

    einen angehenemen Tag noch,
    „Wiener-Kaffeehaus“?

    Grüße von … Sie wissen schon.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s