Die Pest in der Zeit

Der Zeit entkommen oder ihr auf den Leim gehen. Das ist nicht ganz dasselbe. Dem Zeitflüchtling Stefan George rief einst der Kritiker Karl Kraus nach: Es habe ihm wohl nur Schaden an seinen Gedichten gebracht, dass er die Zeitungen so strikt und heroisch negierte und nichts darin zur Kenntnis nahm. Die Zeitungsphrasen hätten sich, gefräßig wie sie sind, hinter seinem Rücken bis in die edelsten Verskonstrukte hinein verlaufen. Und er gab Beispiele,wie Stefan George, der geistige und geheime Reichspräsident, der sprach wie man Jahrhunderte lang nie gesprochen hatte, ganz fern scheinbar der eigenen Zeit, plötzlich von dieser heimgesucht wurde, sodass einige Blüten seines poetischen Gartens sofort verstarben.
Später in der Mitte des Jahrhunderts dann schrieb Eugene Ionesco, der Rumäne in Paris, sein Drama „der König stirbt.“ Dieser König verschanzt sich in seiner Behausung, verstopft die kleinsten Ritzen in den Türen, Fenstern und Wänden, dass die Zeitpest ja nicht zu ihm dringe. Vergeblich, sie erreicht ihn, wodurch bleibt ganz unerfindlich.
Andere sogenannte Realisten nehmen den aktuellsten Snowden- Stoff, bearbeiten und verfremden ihn, um so der Zeit Herr zu werden und ihren Bazillen nicht unterworfen zu sein.
Es ist ein schwerer Kampf, gleichgültig ob man ihn planvoll meidet oder kämpft.Denn wer ihn weder wahrnimmt, noch wagt, stirbt vor der Zeit.

Die anderen, die Schmeichler und Lobredner der Epoche freilich kümmert das nicht, sie haben den größten Erfolg jetzt und nur dem Neid, den sie auf sich ziehen, zu entkommen. In der heutigen Zeit leben sie wie Bürgerkönige und Sieger der Geschichte, wie es im Osten immerzu hieß. Alles klar, sagen sie oft, denn es passt ihnen alles, wie angegossen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s