Ein Märchen

Manchmal fühle ich mich ans Reale gekettet wie ein Verdammter an die Schandmauer. Dann setze ich wieder zur Fiktionalisierung des Bekannten an, um eines Tages doch noch ein besseres, schöneres Land zu erreichen. Mit geistreichen, interessanten Charakteren, zarten, wohlgefälligen Figuren, wie sie auf klassischem Boden einhergehen, um die üblichen Karikaturen, die mich quälen und den Humor mit Frost überziehen, zu vergessen,endlich ganz zu vergessen.
Ich muss immer an den Sinn der Komödie denken, die ursprünglich keine Verlachkomödie war, sondern ein Fest der Lebensfreude und des Übermuts, sonst nichts. Freilich müsste das eine umwerfende Freude sein, die keine Spur vom Jasagerei, die mir verhasst ist, im Schilde führt. Eine anarchische Freude, die ein buntes chaotisches Verwickeltsein auflöst und schließlich in den Schein der Utopie, einer Ordnung, die keine Zwänge mehr enthielte, mündet.
Ein Märchen mit all den Stolpersteinen, die es überschreitet..

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Märchen

  1. Hu, ein Märchen …? Dann müssen sie wohl noch Heute leben ~;).

    Aber gut geschrieben |) „Ich suche den Donaufalter …~ hihi, den ländlich privinzlerischen der guten alten Goethischen Tradition, welche am Berghang der von der Sonne befleckten Thäler, im Schein der Grenzen des Gelebten, „… dort“.
    Dennnoch sind die Fahnen allzu steif dem Winde der politischen Ereignisse, welche uns denn allzusehr vermeintlich affizieren, nur gebügelt sind und am Symbol der Wirklich anheim gestellt sind.

    Die Komödie ist, comod‘ wie sie ist, ist die ´Divina Commedia´ als eine reduktiv verstandenende Interpretation der physikalischen Eigenschaften des Planeten und Sonnensystems. Die vermeintlich anarchische Freude des wohlmöglich empathischen Frentischen Ihrer UtOpie, die den Gabriel (Orion) der himmlischen Herrschaaren zur Verzweiflung brachte, … in jene „die keine Zwänge mehr enthielte, mündet.“

    „bunte Steine …“

    Gruß,
    Mithrahee

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s