Josephine Witt

diese Josephine ist bald berühmter noch als die Kathi Witt:

„Die Aufnahmen waren Geld wert, wurden heiß gehandelt. „Das Bild einer nackten Frau auf dem Altar ist ein Bild, das bleibt,“ resümierte die zwanzig Jahre alte Josephine Witt ihre Exhibition zufrieden: „Wir sind weltweit in den Medien.“

Der Weihnachtsgottesdienst als lukratives Fotoshooting. Mehrere Journalisten müssen vorab informiert gewesen sein. Schon zwei Tage vor Heiligabend hatte der Kölner Dompropst Norbert Feldhoff eine E-Mail mit einem Hinweis auf die Aktion erhalten, in der es hieß, dass „höchstwahrscheinlich…ein oder mehrere Vertreter der Presse eingeweiht und zur Aufnahme des Protestes anwesend“ seien. Dazu gehörte neben einem Kameramann der „Hans Paul Media“ offenbar auch das Kölner Boulevardblatt „Express“, für das der Termin höchste Priorität hatte: Zwei Text- und ein Bildreporter berichteten und stellten „das Video vom Nackt-Eklat im Kölner Dom“ ins Netz.“
Man hat einfach die pussy riots nachgemacht,es funktioniert auch in Deutschland für die Medien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s